Landwirte aus Holzwickede reisen in das Sauerland

Anzeige
Der Bauernausflug des landwirtschaftlichen Ortsverein Holzwickede führte in das Sauerland. (Foto: privat)
Holzwickede: Holzwickede |

Einmal pro Jahr verschlägt es die Holzwickeder Landwirte, organisiert im Ortsverein Holzwickede, in die unterschiedlichsten Winkel der Region.

Das Hauptthema des Bauernausflugs in das Sauerland beschäftigte sich mit der Verarbeitung von Holz zu den verschiedensten Produkten, die ihre Weiterverarbeitung in der Industrie und im Handel finden. Passend zur Region Sauerland, in der die Forstwirtschaft eine bedeutende Rolle spielt, besuchten die Landwirte den führenden Betrieb, der die Erzeugnisse der Forstwirte verarbeitet.

Das Sägewerk Eggers, welches das größte Europas in seinem Fachbereich ist, war der Anlaufpunkt der Ortslandwirte. Vor Ort wurde der Reisegruppe der Betrieb vorgestellt, der über eintausend Mitarbeiter beschäftigt und für seine Produktion eine Fläche von ca. 80 Fußballfeldern an Größe belegt. Die Führung über die Betriebsflächen des Unternehmens dauerte etwas über zwei Stunden, die allerdings bei Weitem nicht reichten, um den kompletten Betrieb besichtigt zu haben.

Nach den fachlichen Dingen und einer Bootsfahrt über den Hennesee durfte aber auch der gesellige Teil des Ausfluges nicht zu kurz kommen. “Bei unserem jährlichen Ausflug ist es uns immer besonders wichtig, eine gute Mischung zwischen fachlichen Themen und dem geselligem Beisammensein zu finden“, so Lars Berger, der gemeinsam mit Wilhem Eickel die Organisation des Ausflugs leitete.

Somit legten die Organisatoren auch in diesem Jahr wieder Wert darauf, mit den Landwirten und den Mitreisenden der insgesamt 54 Personen starken Gruppe nach dem Fachvortag noch die Gelegenheit zu haben, sich untereinander austauschen zu können. Hierfür nutzten die Landwirte unter anderem Xavers Ranch am Hennesee, in der der reichhaltige Mittagstisch zu Stärkung genutzt wurde.

Die Gespräche der Mitglieder untereinander wurden aber auch schon dafür genutzt, die traditionelle Feldfahrt des Landwirtschaftlichen Ortsvereins zu planen. Zu diesem Thema will der Ortsverein allerdings noch nicht viel preisgeben.
“Wir haben wieder den letzten Freitag im Juni für unsere Feldfahrt gewählt, die auch in diesem Jahr wieder auf dem Hof von Wilhelm Riedel im Ortsteil Hengsen starten wird“, so Lars Berger zu den bisherigen Planungen. Über die Routenführung und die Einzelheiten des Fachvortages hat sich der Ortsverein jedoch vorab nicht geäußert. “Schließlich soll nicht alles im Vorfeld verraten werden, was wir planen, um die Landwirtschaft den Bürgern näher zu bringen“, führt Wilhelm Eickel weiter aus, der in der Feldfahrt einen großen Teil der Öffentlichkeitsarbeit der Landwirte sieht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.