"Das Gute im Bier" - Ratgeber zur "Heilwirkung"

Anzeige

Ratgeber "Gesund mit Bier"
Gerstensaft macht gesund - Autorin Ellen Heidböhmer spürt Heilwirkungen des Biers auf


"Heilende Kräfte" des Bier kreisen nicht nur in fröhlicher Runde. "Es stärkt das Immunsystem und hält fit", beweist die Unnaer Autorin Ellen Heidböhmer. Ihr jetzt erschienener Ratgeber "Gesund mit Bier" rückt die positiven Eigenschaften des Gerstensaftes, der auch in Unna eine lange Tradition hat, in den Vordergrund.

Die medizinische Wirkung des Gerstensaftes zu beleuchten schlug ihr Verlag vor. Adlerbier und Lindenbrauerei sind bis heute prägende Elemente der Hellwegstadt. Nach sieben Ratgebern über Heilwirkungen etwa von Ingwer, Holunder oder Zitrusfrüchten, sollte das Lieblingsgesellschaftsgetränk der Deutschen unter medizinischen Aspekten vorgestellt werden. Bei ihren Recherchen war die Autorin aus Mühlhausen überrascht, wie wenig bislang über die Heilwirkung von Bier geschrieben wurde. Dabei sind viele gesundheitsfördernde Effekte seit Jahrhunderten bekannt, nicht nur die "Volksweisheit", erwärmtes Bier vertreibe die Erkältung. "Wirkt aber auch vorbeugend", so Ellen Heidböhmer. Sekundäre Pflanzenstoffe, sog. Polyphenole, sorgen dafür, dass unser Immunsystem gestärkt werde. Der Ratgeber empfiehlt sogar eine Tagesration von bis zu 200ml täglich, um eine Erkältung abzuhalten. "Funktioniert leider nicht mit alkoholfreiem Bier", schränkt die Fachautorin ein. Den plakativen Titel sollte man eh nicht so wörtlich nehmen. "Bier kann auch krank machen."

Durch verschiedene Biersorten probierte sie sich durch. Das heimische Lindenbier empfindet sie als sehr frauenfreundlich. Und sie entdeckte einen Vorteil ihres Buchthemas: "Jeder hat etwas dazu zu berichten."

Gut in Erinnerung ist ihr die eigene Familie in der Export und Veltins konsumiert wurden. Dass Dortmund über Jahrzehnte der weltweit größte Bier-Exporteur war, ist heute kaum zu vermitteln. In der Medizin-Literatur suchte die Verfasserin vergeblich über die Heilkraft. Die einzige wissenschaftliche Abhandlung stammt aus den 50er Jahren, eine Studie über "Die innere Medizin und Bier". Folglich recherchierte sie überlieferte Rezepturen und Erfahrungen. Von Bierspülungen fürs Haar, Bierauflagen bis zur Stoffwechsel anregenden Wirkung des Hopfen. Heilrezepte zur äusserlichen und inneren Anwednung probierte sie selbst aus. Medizinisch anerkannt sind etwa sog. Trubbäder. Das Bad im Sud aus gekochten Gewürzen der Bierherstellung entstammt der frühen Frauenheilkunde und wird bis heute in Kurkliniken angewandt. Anleitungen für Hefebäder und Schlaftrunk runden den Ratgeber ab. Fleischgerichte im Bierteig, Snacks, Aufstriche, Suppen und Soßen findet der geneigte Leser.

Bier war Frauensache


Weitgehend unbekannt dürfte die Tasache sein, dass die Braukunst über Jahrhunderte in den Händen der Frauen lag. Lange bevor in Klöstern Hopfen und Malz vergoren wurden, waren sie Hüter der Brotback- und Braukunst. Die Grundausstattung erhielten sie als Mitgift geschenkt. Der Ratgeber stellt unterschiedliche Bierbrausorten vor und erweitert das Spektrum um die Haut-, Haar- und Mundpflege. Dabei sei die grundsätzliche Wirkung der Sorten ähnlich. In einer Brauerei ließ sie sich den Brauprozess erklären. "Wie genau es auf Zeit, Temperatur und Kontrolle ankommt ist spannend."Um konstante Qualität zu liefern, greifen die Brauereien daher längst auf industriell gefertigte Vorprodukte zurück. Sog. Craft-Biere markieren einen Gegentrend. Die Mode der selbstgemachten Biere schwappt aus den USA zu uns, mit viel Leidenschaft und Wissen gebraut verwenden sie bewusst Frischhefe. "So werden die interessantesten Biere gebraut."

Nicht nur Biertrinkern empfiehlt Ellen Heidböhmer, sich dem Gerstensaft einmal aus anderer Richtung zu nähern. Die kommenden Oktoberfeste könnten willkommener Anlass sein.

Ellen Heidböhmer "Gesund mit Bier", Verlag Herbig Hausapotheke, ca. 148 Seiten mit Abb. 10,-- Euro

Zur Person:


Ellen Heidböhmer(52, vier Kinder) ist als Autorin, Lektorin und Übersetzerin in Unna und der Schweiz tätig. Ihren ersten Ratgeber über Neurodermitis schrieb sie aus Erfahrungen in der eigenen Familie. Nach einem Abstecher in die Belletristik ist "Gesund mit Bier" ihr neunterGesundheitsratgeber. Ein Buch über die Wirkung von Ingwer ereichte jetzt die 7. Auflage und erscheint auch Tschechien, Polen und Italien. Ellen Heidböhmer leitet Schreibkurse und bietet Seminare zur Selbstfürsorge für Frauen an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.