"Läuft" - Silvesterlauf Unna bringt 3.000 Euro für Flüchtlingskinder

Anzeige

Das Jahr mit Sport ausklingen lassen und ins neue Jahr mit voller Kraft zu starten, das ließen sich mehr als 500 Teilnehmer beim Silvesterlauf des TV Unna im Bornekamp nicht nehmen.

Den Startschuss gab der der stellvertretende Bürgermeister Frank-Holger Weber gemeinsam mit Claudia Gehrke um 14 Uhr. Die Vorhut bildeten die Kinder, um einen Vorsprung für Ihre Distanz zu haben. Während die 78 Kinder die 1.200-Meter-Route wählten und entsprechend zügig wieder im Ziel einliefen, gingen 67 trainierte Läufer auf die 13 km-trecke, 229 entschieden sich für die 8 km und 189 wählten für sich die 6 km-Runde. Mit dabei waren auch wieder zahlreiche Nordic-Walker und Teams aus dem weiteren Umland der Hellwegstadt.

Das Aufwärmtraining gestaltete jeder Teilnehmer, jedes Team für sich. Der Spaß am gemeinsamen Jahresabschluss stand aber im Vordergrund. Etwa für die „Räubertöchter“ der BGEK. „Losgelöst von allem was in 2015 auch schlecht war haben wir hier gute Laune“, erklärt Dunja Amsel aus Unna. Langes Vortraining haben die Räubertöchter nicht absolviert, die zehnköpfige Gruppe lief sowohl die 6 als auch die 13 Kilometer-Distanz. „Für einen guten Zweck, das ist topp.“ Für Matthias Landsberg, Schulleiter der Schillerschule Massen, gehören körperliche und geistige Beweglichkeit zusammen. Auch, um dem Alltagsstress gewachsen zu sein. „In 2015 haben wir als Schule nicht alles geschafft und haben in 2016 noch die Qualitätsanalyse vor uns.“ Die Schillerschule stellte mit 34 Schülern plus Eltern wieder das stärkste Schülerfeld beim Silvesterlauf und errang den Pokal vor der Liedbachschule mit 13 Teilnehmern. Für die Katharinenschule startete u.a. Annika Blaut (9). Als eine der erstern lief sie durchs Ziel. „Ich habe schon einige Male teilgenommen.“ Im TV Unna treibt sie das ganze Jahr über Sport.

Für Emili Liding (11) aus Unna gehört der Silvesterlauf fest zum Jahresabschluss. „Ich bin zum dritten Mal dabei.“ Die Zieleinläufer erwarteten Zitronentee und Glühwein, bei Temperaturen um 5 Grad musste man schließlich einer Erkältung vorbeugen. Rund 30 Ehrenamtliche organisierten den Lauf von der Anmeldung bis zur Urkundenerstellung.

Der Erlös von rund 3.000 Euro aus Startgeldern und Spenden kommt in diesem Jahr der „Spielgruppe für Flüchtlingskinder“ in Massen zugute. Dort werden Flüchtlingskinder, die von den Terror- und Kriegserlebnissen in ihrem Heimatland traumatisiert sind, von ehrenamtliche Helfern betreut. Die Kinder kommen im Wesentlichen aus der Erstaufnahmeeinrichtung Massen. Der Betrag kommt der Spielgruppe komplett zu, da der TV Unna sämtliche Nebenkosten des Laufs übernimmt.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.