Präzise und synchron – Holzwickederin im Duo Deutsche Meisterin im Twirling

Anzeige
Strahlendes Deutsche-Meister-Duo: Vanessa Jacklofsky aus Holzwickede(links) und Michaela Kubitzki (Do.)
Majoretten auch in der Karnevalsaison auf der Bühne

Keine wirbelt den Stab präziser durch die Luft als Vanessa Jacklofsky aus Holzwickede


Mit einem Riesenerfolg kehrte die Majoretten-Showtanzgruppe Silver Sensation Holzwickede/Dortmund von den Deutschen Meisterschaften in Spenge zurück. Gleich drei Teams erkämpften Medaillen, mit dabei im Junioren-Duo Vanessa Jacklofsky(14) aus Holzwickede.


Ob sie bei dem Wettbewerb der Europäischen Majoretten Vereinigung mit internationaler Beteiligung überhaupt an den Start gehen konnten, stand zunächst auf der Kippe. Ein Sponsor für den Transport der 23 Teilnehmer nach Spenge war nicht aufzutreiben. „Schließlich mussten wir es privat organisieren“, erklärt Trainerin Kornelia Link. Jetzt kehrte die Showtanzgruppe mit Medaillen zurück. Das Junioren-Duo Vanessa Jacklofsky (Holz.) / Michaela Kubitzki (Do.) bewies Nerven und bewältigte mit großer Sicherheit die Schwierigkeitsgrade der Würfe mit dem Stab(Twirling). „Die Gleichmäßigkeit, Abstimmung und vor allem die Ausstrahlung brachten den Sieg“, ist Kornelia Link stolz. Vanesse Jackofsky trainiert seit drei Jahren den Showtanz, nachdem Schwimmen und Bodenturnen ihre Lieblingsportarten waren. Die Schülerin der Hellweg-Tealschule nennt gutes räumliches Vorstellungsvermögen als eine Grundvoraussetzung für ihren Sport. Zwei Mal pro Woche trainiert sie, in der Turnhalle der Nordschule oder in Dortmund. Ihr nächstes Ziel: „Die kommende Meisterschaft, wir haben gute Chancen, denn das Team ist sehr gut, ich bin optmistisch.“

Den dritten Platz der Junioren 1 Stab belegte das Duo Melisa Jusic und Amela Delic (beide Do.). Das „Pom-Pon-Team“ belegte in der Klasse Cheerleader Revue den 3. Platz. Viel Applaus erhielt das Nachwuchs Team der Majoretten, das fehlerfrei tanzte. Die acht Minis waren das erste Mal bei einem Wettkampf dabei und sammelten Erfahrungen. Den Erfolg sieht Kornelia Link als Motivation, noch effizienter zu trainieren. „Ranhalten und was falsch gelaufen ist verbessern ist unser Ziel.“ Zudem sollen die Sportlerinnen in mehreren Kategorien starten. Spannend wird es für die Showtanzgruppe am 30. November bei den National Baton Twirling Championships in Bocholt.

Und auch in der Karnevalsaison werden die Tänzerinnen in den bunten Kostümen wieder auf einigen Bühnen zu sehen sein. Auf eine eigene Veranstaltung verzichten die Teams und nutzen die Zeit für intensives Training.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.