Berlin ist immer eine Reise wert

Anzeige
Brandenburger Tor
Die CDU Hünxe fuhr in diesem Jahr wieder nach Berlin. Wilhelm Windszus, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe, hatte die Berlinfahrt zum 20. Mal organisiert. Herausgekommen ist ein schönes Programm, so dass Berlin-Kenner, aber auch Berlin-Neulinge auf ihre Kosten kamen.

Neben der traditionellen Stadtrundfahrt gab es eine 7-Seen-Rundfahrt über die Havelseen Kleiner Wannsee, Pohlesee, Stölpchensee, Griebnitzsee, Glienicker Lake, Jungfernsee und über die Havel zurück nach Wannsee. An einen Tag ging es nach Rheinsberg, wo Führungen durch das Schloss Rheinsberg und den Schlosspark anstanden. Als besonderes Highlight war eine Führung durch das olympische Dorf in Wustermark-Elstal, wo die männlichen Sportler untergebracht waren. Es war wahrscheinlich die letzte Chance das olympische Dorf so erkunden zu können, da das ganze Areal nun einen neuen Eigentümer hat. Es ist eine Quartiersbebauung unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes angedacht. Auf der Rückfahrt wurde noch die Stadt Salzwedel angefahren.

Beim Busservice unterstützte mich Rezia Mols, Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Hünxe-Bruckhausen/Bucholtwelmen und Heike Keune eine langjährige Mitreisende. Wer Interesse hat, im nächsten Jahr nach Berlin mit zu fahren, kann sich schon heute bei Wilhelm Windszus 02858/82235 anmelden. Diese Fahrt steht allen Bürgern offen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.