CDU-Ortsverband Drevenack/Krudenburg unterwegs zur Schlei - Bildergalerie Nr. 1 von 4

Anzeige
Ingrid Meyer, Vorsitzende des CDU Ortsverbandes Drevenack/Krudenburg, hatte zu einer Herbstfahrt an die Schlei eingeladen. Mit einem Doppeldecker ging es los nach Kropp an der Schlei, wo die Unterbringung war. Wilma Puschmann hatte die Fahrt organisiert und ein tolles Programm zusammengestellt. Vor Ort kam Karin Nielsen dazu und begleitete die Fahrt und erzählte auf humorvolle Art viel Interessantes über Land und Leute.

Am ersten Tag ging es in der Stadt Schleswig zuerst in den ältesten Stadtteil der Fischersiedlung Holm. Die Dekorationen an den Häusern weist auf die Fischervergangenheit hin. Es ging in den Dom hinein, der einen sehr schönen Altar hat. Danach war eine „Landarzttour“ angesagt. Den Ort Deekelsen konnte dabei nicht aufgesucht werden, denn es ist ein Kunstname. In Kappeln angekommen führte eine Fahrt mit dem Mississippi-Dampfer bis zur Schleimündung.

Am zweiten Tag stand das imposante Eidersperrwerk auf der Tagesordnung. Dieses Sperrwerk ist das größte deutsche Küstenschutzbauwerk und riegelt den Mündungstrichter der Eider ab. Dieser Bau war nach der Hamburg-Sturmflut im Jahre 1962 notwendig. In der niederländisch anmutenden Stadt Friedrichstadt ging es dann mit einer Gracht durch den idyllischen Stadtkern, bevor die „graue“ Stadt Husum, die ebenfalls sehr sehenswert ist, angefahren wurde.

Unterwegs versorgt wurde die Reisenden von Wilma Puschmann, Inge Benninghoff, Ingrid Meyer, Elfi Vennmann und Claudia Köster.

Hier in der ersten Bildergalerie sehen Sie nun Bilder von der Stadt Schleswig mit dem Fischerdorf und dem Dom.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.