Erfolg für Initiative bei A3-Abfahrt Hünxe - Werner Schulte: „Ministerium gibt grünes Licht für Ampellösung“

Anzeige
SPD-Bürgermeisterkandidat Werner Schulte
Erfolg für Initiative bei A3-Abfahrt Hünxe
Werner Schulte: „Ministerium gibt grünes Licht für Ampellösung“

„Jetzt ist es amtlich: Die Ampel an der A3-Abfahrt wird kommen“, erklären der Hünxer Bürgermeisterkandidat Werner Schulte und der hiesige SPD-Landtagsabgeordnete Norbert Meesters. Damit hat sich der gemeinsame Einsatz bezahlt gemacht.
„Das NRW-Verkehrsministerium hat eine mehrtägige Verkehrszählung an der kritischen Stelle durchgeführt. Im Ergebnis der Verkehrszählung sieht das Ministerium die Einrichtung einer ‚verkehrsabhängig gesteuerten Lichtzeichenanlage mit Rückstauerkennung‘ unter Berücksichtigung des gegenüberliegenden Pendlerparkplatzes gerechtfertigt“, berichtet Meesters aus Düsseldorf.

„Das sind wirklich gute Neuigkeiten für viele Hünxer und Voerder, die den zu Stoßzeiten stark belasteten Autobahnanschluss an der L463 in Hünxe täglich nutzen“, so Werner Schulte.

Laut Mitteilung des Ministeriums sei der Bereich zwar unfallunauffällig, „mit rund 15.000 Fahrzeugen je Tag, davon zehn Prozent Schwerlastverkehr, ist die verkehrliche Belastung insbesondere zu Spitzenzeiten hoch. Daher hat das Ministerium im Einvernehmen mit der Bezirksregierung und dem Kreis Wesel grünes Licht für die Ampel gegeben“, ergänzt der Landtagsabgeordnete Norbert Meesters.

„Ich freue mich, dass mein Vorschlag vom Februar diesen Jahres so schnell aufgegriffen wurde und jetzt sehr zügig realisiert werden soll“, meint Schulte. „Für viele Autofahrer bedeutet es eine echte Entlastung. Auch Lastkraftwagen, die von der Autobahn kommend nach links in Richtung des Gewerbe- und Industrieparks Bucholtwelmen abbiegen wollen, werden künftig keine Probleme mehr haben“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.