Junge Union Hünxe überzeugt von Wahlprogramm der CDU

Anzeige
Christopher Horstmann, Vorsitzender der Jungen Union Hünxe (Foto: Christopher Horstmann,)
Pressemeldung von Christopher Horstmann, Vorsitzender der Jungen Union Hünxe

Die Junge Union Hünxe unterstützt das am Mittwoch der Presse vorgestellten Programm der CDU

Barrierefreiheit, Schuldenbremse und Schulen: Die Junge Union Hünxe zeigt sich zufrieden mit den Plänen der CDU für die nächsten sechs Jahre. Vor allem das Thema Verschuldung finde dabei aus Sicht der CDU-Nachwuchskräfte Berücksichtigung, meint Christopher Horstmann, der seit März als Vorsitzender den JU-Verband leitet. „Das zeigt auch, dass ein ‚Miteinander der Generationen‘ eben keine Worthülse ist, sondern mehr: Es braucht solide Finanzen für künftige Generationen, aber auch barrierefreies Wohnen für ältere Menschen. Nur wenn wir beide Generationen berücksichtigen, haben wir unsere Hausaufgaben gemacht.“

Die Junge Union begrüßt außerdem, dass die CDU auch künftig die drei Schulstandorte erhalten möchte. „Dabei spielt das ganzheitliche und interkommunale Konzept eine wichtige Rolle, und solange dieser Fortbestand möglich ist, handeln wir vernünftig und auch im Interesse der Schüler und deren Eltern“, so Horstmann. Auch die Sanierung des Sportplatzes in Hünxe sei ein Schritt in die richtige Richtung. Insgesamt seien mit dem künftigen Fahrplan, davon ist die JU überzeugt, alle Bürger der Gemeinde Hünxe
berücksichtigt.

Ebenfalls positiv sehen die JU-Mitglieder die Aussage von Karl-Heinz Florenz, dem CDU-Europaabgeordneten, welcher sich zuletzt klar gegen die geplante Biogasanlage in Bucholtwelmen positionierte. „Wer eine solche Anlage – und damit auch den Gülletourismus aus den Niederlanden – unterstützt, handelt schlichtweg nicht zum Wohle der Gemeinde. Das ist komplett illusionär und gehört abgelehnt“, sagt der JU-Vorsitzende Horstmann weiter. „Ich hoffe, dass die Entscheidung der Befürworter im Rat noch einmal überdacht wird.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.