Polizei überführt Dieb mit Vorliebe für Arbeitsmaschinen - Eigentümer eines Presslufthammers gesucht

Anzeige
Wer vermisst diesen Presslufthammer? (Foto: Kreispolizeibehörde Wesel)
Laut Poliziebericht staunten die Beamten der Weseler Kriminalpolizei am Montagmorgen, den 04. September 2017, nicht schlecht, als sie in die Wohnung eines 18-jährigen Weselers überraschend auf sein Diebeslager stießen.

DIe Kriminalbeamten hatten den hinlänglich polizeibekannten Weseler am Montagmorgen ursprünglich in seiner Wohnung besucht, um einen Haftbefehl zu vollstrecken. Der tüchtige Handwerker hatte bereits in der Vergangenheit immer wieder eine Vorliebe für vermeintlich herrenlose Arbeits- und Baumaschinen gezeigt und diese in seiner Freizeit von Baustellen und aus Containern gestohlen.

Mit dem Auffinden einer wild im Bundesgebiet zusammen geplünderten 24- teiligen Baustellengrundausstattung hatten die Ermittler dennoch nicht gerechnet. Der Weseler lagerte sie in seiner Wohnung sowie in angemieteten Garagen in Hünxe und Xanten. Insgesamt konnten sie von der Rüttelplatte über den Presslufthammer bis hin zur Schaufel eines Minibaggers, 24 Arbeitsmaschinen und Baustellengeräte bei dem Liebhaber sicherstellen. Das Ausmaß der Sicherstellung war derart groß, dass die Kripo einen 7,5 t schweren LKW benötigte, um das Hab und Gut auf ein Sicherstellungsgelände zu transportieren.

In mühevoller Kleinarbeit gelang es ihnen schließlich, die Beute 11 Tatorten im Kreis Wesel (Wesel, Voerde, Dinslaken), je einem Tatort in Karlsruhe und Essen und sieben Tatorte in Bad Oldesloe zuzuordnen. Wie inbrünstig er sein Hobby betrieb, zeigt auch folgender Fall: Auf dem Rückweg von einer Vernehmung bei der Kripo in Bad Oldesloe machte der Weseler einen kleinen Abstecher nach Hamburg. Auf einer Baustelle sprang ihm ein weiteres Sammlerstücke ins Auge - ein Bodenverdichter. Dieser durfte natürlich nicht in seiner Sammlung fehlen, sodass er ihn prompt einlud.

Der Gesamtwert der Beute beläuft sich auf ca. 30.000 EUR.

Lediglich einen Presslufthammer der Firma Atlas Copco konnten die Beamten noch nicht zuordnen. Nach Angaben des geständigen Sammlers hatte er diesen vor circa sechs Monaten von einem Pritschenwagen nahe der Polizeiwache in Wesel entwendet, eine passende Anzeige konnte das fünfköpfige Ermittlerteam jedoch nicht finden.

Die Kripo fragt daher: Wer vermisst seit circa sechs Monaten einen schwarz-roten Presslufthämmer der Firma Atlas Copco?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Wesel, Tel. 0281/107-0.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.