Neues Restaurant "ZwanzigZehn" am Sauerlandpark offiziell eröffnet

Dr. Christian Wingendorf (li.), neuer Geschäftsführer des Sauerlandparks Hemer, und Bürgermeister Michael Esken (re.) wünschten „ZwanzigZehn“-Inhaber Markus Bürger viel Erfolg für sein Gastronomieprojekt.
Iserlohn: ZwanzigZehn |

„Das war sein Ding“, erinnerte Bürgermeister Michael Esken nochmals an den vor kurzem völlig überraschend verstorbenen Geschäftsführer des Sauerlandparks, „Guido Forsting hätte beim Anblick hier und heute seine helle Freude gehabt.“

Auch Dr. Christian Wingendorf, der zurzeit bis auf Weiteres die Nachfolge von Guido Forsting übernommen hat, zeigte sich beeindruckt vom ehemaligen Gebäude 18. „Ich kenne das Gebäude sowohl noch aus meiner Bundeswehrzeit als auch von der Landesgartenschau 2010 her“, so Wingendorf, in seinem „Hauptberuf“ Vorstandsmitglied der Sparkasse Märkisches Sauerland, „Markus Bürger hat hier mit Unterstützung der Warsteiner Brauerei wirklich tolle Räumlichkeiten geschaffen.“
Und der Iserlohner Gastronom erfuhr bei der Eröffnung seines neuen Ganzjahres-Restaurants „ZwanzigZehn“ jede Menge Lob der geladenen Gäste, die sich vor allem von dem tollen Ambiente mit Loungebereich, Terrasse mit direktem Blick auf den Himmelsspiegel und Cocktailbar sehr angetan zeigten - neben der Speisekarte natürlich.
Dort setzt der erfahrene Koch vor allem auf Regionalität. „So bieten wir am Wochenende leckere Tortenspezialitäten von Café Heermann an und beziehen unser Fleich von der Hemeraner Fleischerei Webers.“ Seine Gäste finden im „ZwanzigZehn“ alles vom Steak über einen Burger bis hin zu veganen Gerichten. Seine Speisekarten werden jedes Vierteljahr neu erstellt, so dass sich die Gäste auf viel Abwechslung freuen dürfen.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.