Katzenliteratur

Anzeige
Guten Morgen, Oma ist wieder weg. Opa ist genau so krank wieder aus dem Krankenhaus raus und die Beiden sind wieder vereint. Ich schulde euch noch ein E, das habe ich gestern bei schreibendE vergessen. Nicht dass ihr meint, ich wollte es mir unter den Nagel reißen und mir einen schönen Tag damit machen. ,,Komm mit, du kleines E, wir machen eine ReisE, doch da sagt das kleine E nur nEE. Heute ist es nass, da macht mir das keinen Spaß." Warum zwingt mich die Rechtschreibung nass so zu schreiben und Spaß so, Das verstehe ich nicht. Aber ich bin ja auch mehr Mathematiker : Morgens 1 Maus + mittags 1 Maus + abends 2 Maus = tagsüber 4 Maus. Das ist katzenverständlich. Das versteht aber wieder unser Döf nicht. Morgens ein Maus, mitgenommen und ja nur, damit alle was davon haben, im Wohnzimmer frei gelassen. Sofort umringen mich Maikamiezchen und der Hund. Die Maus spielt auch gut mit und saust los. Und verschwindet unter dem antiken Küchenschrank. Nee, falsch, es war gar nicht der Küchenschrank, der ist noch von früher, gut durchdacht. Der ist untenrum ganz zu, damit die Beute nicht verschwinden kann. Es war der Bücherschrank. Tschuldigung, aber die stellen ständig alles um. Also verschwindet die Maus unter dem Bücherschrank und wir drei legen uns davor und beobachten. Es vergeht eine Minute, es vergehen zwei Minuten, es vergehen zehn Minuten, langweilig. Die Maus macht nichts. Gut, dann Teil zwei des Spaßes. Döf hat natürlich gemerkt, dass was im Gange ist. Drei Tiere starren unter einen Schrank und sie weiß aus Erfahrung, was da ab geht. Ein genervtes ,, Nicht schon wieder. Ich schließe die Katzenklappe ab " später liegt Döf vor dem Schrank und stiert in die Finsternis. Nun holt sie ihr Mausfangequitment , oder wie das heißt , eine Dose zum Drüberstülpen, einen Besen zum Angeln, einen Spinnewebensammler zum Schieben. Je nach Maus haben wir nun mindesten eine viertel Stunde Unterhaltung. Wie sie wedelt und wischt, liegt mal links, mal rechts vorm Schrank, flucht, und fängt von vorne an. Irgendwann verliert die Maus die Lust und lässt sich fangen. Mit viel Hallo begleiten wir die Beiden zur Tür. Ein mausefangender Mensch braucht Anerkennung. Dann werden wir aber ausgesperrt und das Tierchen wird für einen neuen Fanggang wieder frei gelassen. Die Maus bekommt eine Stunde Zeit, das Land zu verlassen, dann dürfen wir wieder raus. An guten Tagen habe ich nach zwei Stunden die Nächste. Gleicher Ort, gleicher Spaß. Aber dreimal am Tag ist für den Mausezahndöf zu viel. Dann sitzt sie heulend vor dem Schrank, bedauert die Mäuse, sich selbst und die ganze Welt, und dann ist die Klappe wirklich zu.
Ihr merkt, ohne Oma ist nicht richtig was los.
Aber die nächsten Tage habe ich was zu Anerkennung und Anderen was Gutes tun, wir schliddern ja auf die Karwoche zu und da passt doch ,,liebe deinen Nächsten " gut zu.
Freue mich auf morgen und auf euch, euer Marko
Jetzt kommt noch das Wetter von Woskar von der Aue.
Guten Morgen, sehr geehrte Wetterliebhaber. Ich freue mich außergewöhnlich Ihnen diese ruhige Wetterlage nahe zu bringen, Im Moment brauchen Sie keinen Regenschirm, keine Sonnencreme, kein Haarspray und keine Sommerjacke. Ich wünsche Ihnen einen besonders hübschen Tag und viel Spaß mit meinem Wetter.
Ihr staatlichgeprüfter und weltweit anerkannter Wetterfrosch
Woskar von der Aue
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.