2. Benefizkonzert des Hospizvereins in der Städtischen Galerie Iserlohn

Anzeige

Nach dem großen Erfolg des letzten Jahres haben die Organisatoren auch in diesem Jahr ein Benefizkonzert zu Gunsten des Hospizvereins Iserlohn auf die Beine gestellt. Im letzten Jahr kamen rund 130 Besucher zur „Sonntagsmatinée“ in die Städtische Galerie, und auch in diesem Jahr werden wieder bis zu 150 Besucher erwartet.

Beginn am Sonntag, 18. September, um 11 Uhr

„ Es ist einfach eine unbeschreibliche Veranstaltung in einem wunderschönen Ambiente. Die Atmosphäre ist einzigartig“, schwärmt Britta Dilcher vom Hospizverein. Das zweite Benefizkonzert am Sonntag, 18. September, um 11 Uhr sorgt erneut für große Qualität und ein breites Musikspektrum. „Wir haben preisgekrönte Musiker und Chöre dafür begeistern können, unentgeltlich bei uns aufzutreten. Das ist nicht selbstverständlich“, streicht Meinolf Remmert heraus, der für die musikalische Zusammenstellung zuständig ist. Auftreten werden Christian Hoeper (Singer-Songwriter, 2. Bundessieger Jugend musiziert), Lia Springer mit ihrem Marimbaphon (Landespreisträgerin Jugend musiziert), der Chor „Tonträger“ aus Neuenrade und das Duo Daniel Igwe und Meinolf Remmert.
Schirmherr der Veranstaltung ist Iserlohns Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens, der auch persöhnlich die Begrüßung vornimmt. Der Eintritt zum Konzert ist frei, allerdings bittet der Hospizverein um Spenden. Die Auftritte dauern in etwa jeweils 20 Minuten. Nach den ersten beiden Künstlern gibt es eine Pause, in der die Besucher Eis, Waffeln und andere Snacks sowie kalte Getränke genießen können. Einlass ist ab 10.15 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.