Bach-Kantaten und "Paulus": Vorverkauf läuft

Anzeige
Julia Sophie Wagner (Foto: Foto: Veranstalter)

Für die beiden großen Konzerte des Märkischen Motettenkreises Iserlohn im Reformationsjahr 2017 hat bereits der Vorverkauf begonnen. Am Sonntag, 7. Mai, um 18 Uhr in der Johanneskirche am Nußberg, Berliner Platz, stehen neben der Reformationskantate von J. S. Bach „Gott der Herr ist Sonn und Schild“ zwei weitere Bach-Kantaten auf dem Programm, zu denen Martin Luther nicht nur den Text, sondern auch die Melodien geschrieben hat - die Kantaten „Ein feste Burg ist unser Gott“ und „Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort“.

Mit Pauken und Trompeten haben alle drei Kantaten einen festlichen Charakter. Neben dem Neuen Bach-Collegium NRW steht dem Märkischen Motettenkreis mit Julia Sophie Wagner, Sopran, Sonja Koppelhuber, Mezzosopran, Bernhard Berchtold, Tenor und Sebastian Noack, Bass, ein Solistenquartett zur Seite, das zwar weltweit konzertiert hat, dieses Mal aber erstmals in Iserlohn. Die Schirmherrschaft hat die Superintendentin des Kirchenkreises Iserlohn, Pfarrerin Martina Espelöer, übernommen. Vorverkauf in der Stadtinformation am Bahnhofsplatz, Tel. 02371-2171819/20, ALPHA-Buchhandlung, Vinckestraße, und Buchhandlung „die kleine“, Letmathe, Hagener Straße 19.

Aufführung des Oratoriums Paulus am 12. November

Das zweite Konzert findet am Sonntag, 12. November, 17 Uhr, im Parktheater Iserlohn mit der Aufführung des Oratoriums Paulus von Felix Mendelssohn-Bartholdy statt. Neben dem Märkischen Motettenkreis und dem Neuen Bach-Collegium NRW wirken Ute Selbig, Sopran, Bettina Ranch, Mezzosopran, Lothar Odinius, Tenor, und Wolfgang Schöne, Bass, mit. Die Gesamtleitung hat Dr. Wolfgang Besler. Schirmherr ist der Theologische Vizepräsident der Ev. Kirche von Westfalen, Pfarrer Albert Henz.

Karten

Karten gibt es in der Stadtinformation Iserlohn und in allen weiteren Vorverkaufsstellen des Kulturbüros Iserlohn, des Weiteren Buchung online unter www.parktheater-iserlohn.de und dem Menüpunkt „Veranstaltungskalender“.
Eine kostenlose Werkeinführung zum "Paulus" gibt es am Freitag, 13. Oktober, 19 bis 21 Uhr, im Varnhagenhaus Iserlohn, Piepenstockstraße 27, mit Albert Henz und Dr. Walter Ossenkop. Julia Sophie Wagner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.