Ein Genuss für Herz und Verstand - Weihnachtsmusik und mehr der Musikschule Iserlohn

Anzeige
Viele junge Blechbläser begeisterten mit ihren anspruchsvoll zu spielenden Instrumenten die Zuhörer im Foyer des Iserlohner Rathauses

Einen höchst musikalischen und zugleich abwechslungsreichen Genuss bot die Musikschule Iserlohn im nur wenig weihnachtlich geschmückten Foyer des Iserlohner Rathauses. Und so konnten sich die über einhundert Zuhörer ganz auf die jungen Künstler der Iserlohner Musikschule konzentrieren. Zu Beginn gab es irische Klänge von dem jungen Flötenensemble „Zündhölzer“ unter der Leitung von Uta Kruse. Danach spielte die Iserlohn „Horn Power“ anspruchsvolle Musikstücke von Bachs "Wacht auf" bis zu Mendelssohns Sommernachtstraum. Hervorragend waren die vier Querflötenspielerinnen der Abschlussklasse unter der Leitung von Susanne Hußendörfer mit Stücken von Händel, Humperdinck und Tschaikowskys Nussknacker. Musikdirektor Paul Breidenstein führte dabei gekonnt und unterhaltsam durch das eineinhalb stündige Musikprogramm. Das große Cello-Ensemble mit Alexander Stürzinger als Leiter und Dirigent spielte bekannte Weihnachtslieder von O Du fröhliche bis Jingle Bells und trat danach gleich noch mal in der Bauernkirche auf. Zum Schluss gab es mit dem großen Blechbläserensemble für alle Weihnachtslieder zum Mitsingen. Während draußen vor dem Rathaus der Sturm und der Regen die letzten Schneereste auf dem Schillerplatz wegspülten nahmen alle froh gestimmt die Eindrücke und die Klänge der Musikschule mit nach Hause.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.