Holzspielzeug weitergereicht

Anzeige
Gerd Hiersemann
Wenn Eltern oder Großeltern überlegen was sie Kindern oder Enkelkindern in den Adventskalender stecken oder unter den Weihnachtsbaum legen können, hier ein Tipp wie wir es in diesem Jahr gelöst haben. Von Freunden deren Kinder aus dem Spielzeug herausgewachsen waren übernahmen wir gegen einen fairen Preis eine komplette Holzschienen - Eisenbahn mit viel Zubehör. Vor dem ersten Advent füllten wir anstelle Süßigkeiten einzelne Holzteile in einen Stoff - Adventskalender.

Gemeinsam Zeit verbringen

Am ersten Advent schütteten wir gemeinsam mit den Kindern den kompletten Karton aus und ließen die Loks kreisen. Jetzt wird regelmäßig aus dem Adventskalender die Füllung zum Kreis ergänzt. Alle scheinen glücklich mit dieser Lösung.
Fazit: Verpackung gespart, Müll vermieden, Freude gemacht, Geldausgabe reduziert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.