Lebendiges Mittelalter: Workshops im Stadtmuseum

Anzeige
Museumsleiter Gerd Schäfer (M.) und Museumspädagoge Peter Häusser laden herzlich dazu ein, in die faszinierende Zeit des Mittelalters einzutauchen. Die eigens für die Workshops von Museumsmitarbeiterin Silke Henning genähten Kostüme, die die Schülerinnen und Schüler der Realschule Am Hemberg bei der kürzlichen Vorstellung des Projektes trugen, machen das Erlebnis besonders authentisch. (Foto: Stadt Iserlohn)

Das Mittelalter, eine spannende und sagenhafte Zeit, wird im Stadtmuseum Iserlohn wieder lebendig. Mit den "Workshops Mittelalter" soll vor allem jungen Besuchern dieses faszinierende Zeitalter spielerisch näher gebracht werden.

Im Saal des Obergeschosses wurden mehrere kleine Häuschen errichtet, die verschiedenen mittelalterlichen Themen gewidmet sind: im Küchenhaus geht es um Essen, Trinken und die damaligen Essgewohnheiten, eine Schreibstube ist dem Lesen und Schreiben und der Schule gewidmet, eine Schmiedewerkstätte mit Hammer und Amboss, Kettenhemden und Helmen vermittelt Wissen über das Handwerk im Mittelalter.
Die Workshops beginnen mit einer mittelalterlichen Modenschau, mit Kleidern und Umhängen, die Museumsmitarbeiterin Silke Henning eigens für die Workshops genäht hat, sowie mit Helmen und Kettenhemden, die das Erlebnis besonders authentisch machen. Fotoapparate nicht vergessen! Bei einem Rundgang durch das kleine „Dorf“ erfahren die Kinder zunächst alles Wissenswerte zur Stadt Iserlohn im Mittelalter. 

Workshops sollen vor allem junge Besucher für dieses Zeitalter begeistern

Beim Workshop am Donnerstag, 12. Oktober (16.30 bis 18 Uhr) wird nach dem Rundgang bei trockenem Wetter draußen das Schießen mit mittelalterlichen Langbögen ausprobiert. Bei Regenwetter werden im Museum eiserne Ringe zu Kettenhemden geknüpft und Gegenstände aus Draht hergestellt.
Im zweiten Workshop am Freitag, 13. Oktober (14 bis 15.30 Uhr), können sich die Kids im Anschluss an den Rundgang beim Schreiben eines alten Textes mit echten Gänsefedern versuchen. Wer schafft es, ohne zu klecksen? Danach erzählt eine kundige „Kräuterfee“ etwas über die Medizin im Mittelalter und braut zusammen mit den Kindern einen heilsamen Kräutersud. Die Erzeugnisse dürfen natürlich mit nach Hause genommen werden.  Folgende Workshops werden angeboten: Mittelalterliche Modenschau, Spinnen und Weben, Lesen und Schreiben wie im Mittelalter, Wappen malen, Heilkräuter erforschen, Feuer schlagen und Wachskerzen ziehen, mittelalterlichen Schmuck und Schellenkränze herstellen.

Infos & Anmeldung

 Die Teilnahme an den Aktionen ist kostenlos. Für weitere Informationen und Anmeldungen können sich Interessierte beim Stadtmuseum Iserlohn, Fritz-Kühn-Platz 1, Telefon 02371/217-1961, -1963 oder -1964, oder per E-Mail an museum@iserlohn.de melden.
 Das Stadtmuseum ist geöffnet dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr, donnerstags von 10 bis 19 Uhr und nach Vereinbarung. Das Haus ist barrierefrei.  Hintergrund
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.