Musikalische Achse Frauenkirche Dresden, Johanneskirche Iserlohn und Vatikan in Rom

Anzeige
Annette Kurschus, Präses der Ev. Kirche von Westfalen
Iserlohn: Johanneskirche | Johanneskirche Iserlohn, Nußberg, Berliner Platz 10

Die musikalische Achse Frauenkirche Dresden, Johanneskirche Iserlohn und Vatikan zu Rom

Pressemitteilung

Ab sofort hat der Vorverkauf für das Konzert „Ein feste Burg ist unser Gott“ mit Martin Luther durch das Kirchenjahr am Sonntag, 18. Juni 2017, 18.00 Uhr, in der Johanneskirche Iserlohn, Nußberg, Berliner Platz 10, begonnen. Ausführende sind der Kammerchor der Frauenkirche Dresden und Instrumenta musica unter dem Dirigat von Frauenkirchenkantor Matthias Grünert.
Die Schirmherrschaft hat die Präses der Ev. Kirche von Westfalen, Frau Annette Kurschus, übernommen.
Die Besonderheit dieses Konzertes besteht nicht nur in der seit Jahren bestehenden musikalischen Brücke mit Tradition zwischen der Frauenkirche Dresden und der Johanneskirche Iserlohn, sondern in der Erweiterung dieser Achse zum Vatikan in Rom. Die musikalische Brücke beginnt am Sonntag, 11. Juni 2017 in der Frauenkirche Dresden und setzt sich nach dem 18. Juni 2017 in der Johanneskirche Iserlohn auf ausdrücklichen Wunsch von Papst Franziskus mit demselben Programm am 18. September 2017 im Vatikan in Rom fort.
Der Kreis schließt sich in besonderer Weise dadurch, dass die Schirmherrin, Frau Präses Annette Kurschus, kürzlich, wie von der Presse ausführlich berichtet, gleich zwei Mal im Reformationsjahr mit einer Delegation von Papst Franziskus in Rom empfangen wurde.
Eintrittskarten gibt es in der Stadtinformation Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, Tel. 02371-2171819/20, ALPHA-Buchhandlung, Iserlohn, Vinckestr. 9-13, Tel. 02371-29397 und Buchhandlung „die kleine“, Iserlohn-Letmathe, Hagener Str. 19, Tel. 02374-10109.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.