Oratorienchor Letmathe erzählt Christoforus-Legende

Anzeige
Der Oratorienchor besuchte im Oktober das Denkmal des Komponisten Josef Gabriel von Rheinberger in dessen Geburtsstadt Vaduz, der Hauptstadt von Liechtenstein. (Foto: Oratorienchor Letmathe e.V.)
Der Oratorienchor Letmathe e.V. führt in diesem Jahr ein ganz besonderes Stück auf: Am Sonntag, 20. November, um 18 Uhr wird das Werk „Christoforus“ des Liechtensteiner Komponisten Josef Gabriel von Rheinberger aufgeführt.
Musikalisch wird die Legende des heiligen Christoforus erzählt, der als riesenhafter Mensch seine Kraft in den Dienst des Mächtigsten der Welt stellen möchte und schließlich feststellt, dass Gott mächtiger ist als Könige oder der Satan. Mit dem Kurion-Orchester aus Münster und Dankwart von Zadow an der Orgel wird der Chor unter Leitung von Paul Breidenstein wieder von hervorragenden Musikern begleitet.

Restkarten an der Abendkasse

Die Solisten Susanna Risch (Sopran), Rena Kleifeld (Alt) und Michael Kurz (Tenor) haben bereits bei Auftritten in den letzten Jahren im Kiliansdom mit ihren Stimmen überzeugt. Bariton Andreas Kuppertz wird in dem Stück die Rolle des Christoforus übernehmen, während ein Knabe der Chorakademie Dortmund in die Rolle des Christuskindes schlüpft.
Restkarten werden an der Abendkasse verkauft, Einlass in die Pfarrkirche St. Kilian ist ab 17.30 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.