Partystimmung bei Musikparade - Unterbrechung wegen Gewitter - Großer Festzug abgesagt

Anzeige
Wegen eines starken Gewitters musste die Internationale Musikparade im Hembergstadion heute gegen 11.50 Uhr für etwa eine Viertelstunde unterbrochen werden, als gerade das schwedische Jugendorchester Göta Lejon spielte. Danach ging es weiter - allerdings nicht auf dem Rasen, dessen weiteres Betreten die Feuerwehr aus Sicherheitsgründen untersagt hatte, sondern auf der Tribüne. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch - im Gegenteil: Die Musikkorps begeisterten, Partystimmung herrschte in den Reihen. Einen großen Wermutstropfen gab es dennoch: Der Große Festzug, der heute um 15 Uhr starten sollte, wurde abgesagt. Das Risiko sei zu groß, da im Laufe des Nachmittags mit weiteren Gewittern gerechnet werden müsse, verkündete Moderator Rudi Müllenbach die Entscheidung der Verantwortlichen.
Das große Finale entschädigte etwas dafür, denn es war wie angekündigt ein besonderer musikalischer Höhepunkt: Rebecca Robinson und Tim Pitman präsentierten stimmgewaltig Stücke wie "Lili Marleen" und "Time to say goodbye." Zum Abschluss präsentierten die Musikkorps gemeinsam die "Ode an die Freude" (Europahymne) und die deutsche Nationalhymne.
1
1
2
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.