Tinkertreffen und Lesung der Autorin Andrea Klasen auf dem Pferdeschutzhof

Anzeige
Die Lesung des reisedokumentarischen Romans  „Die Stille und das Pferd - Pilgerreise zum Rande der Welt“ von Andrea Klasen, das am 8. Februar 2017 erschienen ist, fand im Rahmen des Tinkertreffens von Tanja Raffloer auf dem Pferdeschutzhof Iserlohn statt.
In gemütlicher Runde beim Grillen, las die Autorin etwa eine Stunde vor einem Kreis von Reitern und Nicht-Reitern aus ihrem Buch vor. Die danach gestellten Fragen wurden mit freude von Andrea Klasen beantwortet.
Das Buch handelt von ihrem Wanderritt durch die Eifel mit ihrer Stute Lady im Juni 2015.
Eine Woche ritt sie von Hof zu Hof, dem anfänglichen Kampf mit Karte und Kompass ausgesetzt, bis Andrea herausfindet, dass es der innere rote Faden ist, dem sie eigentlich folgen. Lady übernimmt ab diesem Zeitpunkt die Führung
Die Autorin arbeitet auf diesem Ritt Vergangenes aus ihrem Leben auf und findet Frieden mit dem Geschehenem. Der Leser bekommt nicht nur einen Einblick in  die Lebensgeschichten der Gastgeber in der Eifel, sondern auch in das Seelenleben der Pferde, da Lady allabendlich ihre geheimsten Gedanken preisgibt.
Beim Zuhören war es ganz still, und die Zuhörer genossen den Wechsel aus lustigen und selbstironischen Passagen, traurigen Textteilen und Slapstick artigen Texten, etwa als die Autorin von der tiefen Freundschaft zwischen Frau und ihrem Pferd erzählt und warum sie glaubt, dass es mehr als vier Himmelsrichtungen geben muss
Kurzum: das Buch ist wie das Leben: heiter, philosophisch, traurig, komisch, melancholisch, mystisch und Mut machend.

 Andrea Klasen arbeitet als Hörfunk-Autorin beim Westdeutschen Rundfunk, außerdem hat sie als Ghostwriterin zahlreiche Bücher geschrieben.
„Die Stille und das Pferd“ ist ihr erstes eigenes Buch, ein großer Traum hat sich damit für sie erfüllt.

Angaben zum Buch:
als Taschenbuch 12,95 EUR
als gebundene Ausgabe: 19,95 EUR
als e-book 3,95 EUR

Überall im Buchhandel erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.