Weltberühmter Organist Daniel Roth beim 30. Iserlohner Orgel-Sommer

Anzeige
Iserlohn: Johanneskirche | Johanneskirche Iserlohn, Nußberg, Berliner Platz 10
Die grenzüberschreitende Reformation mit dem weltberühmten Organisten Prof. Daniel Roth, Paris
Mit der Verpflichtung des weltberühmten Organisten Daniel Roth aus Paris ist den Veranstaltern für den 30. Iserlohner Orgel-Sommer am Sonntag, 3. September 2017, 18.00 Uhr, ein ganz großer Wurf gelungen.
Daniel Roth begann seine Ausbildung am Conservatoire seiner Heimatstadt Mülhausen im Elsass. 1960 trat er in das Conservatoire de Paris ein, wo ihm fünf erste Preise zuerkannt wurden. Zu seinen Lehrern zählten unter anderem Maurice Duruflé und Rolande Falcinelli. Nach dem Abschluss seiner Studien in Paris bereitete er sich bei Marie-Claire Alain auf internationale Wettbewerbe vor, von denen er fünf bedeutende gewann, darunter den renommierten Grand Prix de Chartres in Orgelspiel und Improvisation im Jahre 1971. Danach begann seine internationale Karriere als Konzertorganist, Improvisator und Pädagoge.
1963 wurde er Stellvertreter seiner Lehrerin Rolande Falcinelli an der Basilique du Sacré-Cœur in Paris, der er 1973 als Titularorganist nachfolgte. 1985 wurde Roth zum Titularorganisten an St-Sulpice de Paris ernannt.
Von 1974 bis 1976 war Daniel Roth Artist in Residence am National Shrine of the Immaculate Conception und Orgelprofessor an der Catholic University of America in Washington, D.C. Nach Professuren an den Konservatorien von Marseille (1973–1979) und Straßburg (1979–1988) sowie der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken (1988–1995) unterrichtete er von 1995–2007 künstlerisches Orgelspiel und Improvisation an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Darüber hinaus war er künstlerischer Berater beim Bau der Konzertsaalorgel von Karl Schuke in der Philharmonie Luxembourg, deren Einweihung er 2005 spielte.
Daniel Roth wurde zum Chevalier de la Légion d’Honneur und Officier de l’Ordre des Arts et des Lettres ernannt. Außerdem wurde er als „Honorary Fellow of the Royal College of Organists“ ausgezeichnet und erhielt 2006 den Preis der Europäischen Kirchenmusik in Schwäbisch Gmünd.
Daniel Roth wird am 3. September 2017 Orgelwerke von J. S. Bach, Buxtehude, Mendelssohn und Sweelinck spielen.
Eintrittskarten im Vorverkauf in der Stadtinformation Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, Tel. 02371-2171819/20, ALPHA-Buchhandlung, Iserlohn, Vinckestr. 9-13, Tel. 02371-29397 und Buchhandlung „die kleine“, Iserlohn-Letmathe, Hagener Str. 19, Tel. 02374-10109. Die Konzertkasse ist, insbesondere für auswärtige Besucher ab 17.00 Uhr geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.