" Wir bringen alles unter einen Hut"...

Anzeige
Talkrunde
Zu diesem Motto folgten 230 Gäste- die Mehrzahl mit Hut- der Einladung der 1. Vorsitzenden Heike Backhaus zum diesjährigen KreislandFrauentag des Märkischen Kreis/ Ennepe-Ruhr/ Hagen in die Rohrmeisterei nach Schwerte. Aus dem Ortsverband Iserlohn-Hennen dekorierten Helga Steinschulte und Angelika Brinckmann den großen Saal herbstlich mit Hut! Nach einem reichhaltigen und leckeren Frühstücksbüfett folgten die LandFrauen einem interessanten, humorvollen und sehr informativen Veranstaltungsprogramm.
Das Besondere: Alle Programmpunkte wurden von Damen aus den eigenen Reihen gestaltet! Unterhaltsam startete die Talkrunde, die Bärbel Balke und Karin Tornberg moderierten. Christel Voßbeck-Kayser (CDU-Politikerin und MdB), Susanne Pante (Vorsitzende der Kreisverbandes Ruhr-Lippe und Beisitzerin im Landesvorstand der LandFrauen), Maria Gödde (Hauswirtschaftsmeisterin und Landwirtin im Ruhestand) sowie Hildegard Hansmann-Machula (1.Vorsitzende der Waldbesitzerinnen NRW ) berichteten über ihren Werdegang, ihre Arbeit und ihren Einsatz im Ehrenamt. Susanne Pante forderte eine aktive Aufklärungspolitik, wie die heutige Landwirtschaft funktioniert. Auslöser ist ein immer größeres Nichtwissen – auch von LandFrauen- gegenüber der eigenen Branche. Hierzu werden in den kommenden Monaten verstärkt Betriebsbesichtigungen angeboten, um solide und fachlich fundierte Aufklärungsarbeit zu leisten.
Hier spielt der Märkische Kreis/ Ennepe-Ruhr/ Hagen schon eine Vorreiterrolle: In den letzten Jahren organisierte das Vorstandsteam eine Besichtigung eines Milchviehbetriebes, eines Pferdehofes und eines Kürbishofes. Für 2016 ist der Rundgang beim Fischzuchtgut Primus in Iserlohn geplant.
Ulrike Rahlenbeck aus Iserlohn und Elke Meetschen heute in Moers lebend erhielten vom Kreislandwirt Dirk Voß den Goldenen Meiserbrief der ländlichen Hauswirtschaft.
Ein musikalisches und humoriges Programm der LandFrauen aus Kierspe und Rönsahl rundeten das Programm ab.
Während der Veranstaltung sammelten die Gäste 930,00 Euro Spendengelder ein, die je zur Hälfte an Alexandra Schulten aus Iserlohn für Hippotherapie für Kinder und den Verein Aufbau Eritrea, ein Projekt Hilfe zur Selbsthilfe für Frauen, aufgeteilt wird.
Gänsehaut zum Schluss: Mit dem gemeinsamen Gesang des Internationalen LandFrauenliedes
„ Wie könnte Freundschaft je vergehen…“ endete eine gelungene Veranstaltung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.