Zum Abschluss des Iserlohner Orgel-Sommers: Orgel und preisgekrönte Chormusik

Anzeige
Frauenensemble "Choristers"
Iserlohn: Johanneskirche | Johanneskirche Iserlohn, Nußberg, Berliner Platz 10
Orgel und die Kunst der Chormusik zum Abschluss des Orgel-Sommers
Pressemitteilung

Der 29. Iserlohner Orgel-Sommer klingt am kommenden Sonntag, 11. September 2016, 18.00 Uhr, in der Johanneskirche Iserlohn, Nußberg, Berliner Platz 10, mit einem spannenden Orgel- und Chorkonzert aus.
Mit dem Frauenensemble „Choristers“ und dem Männer-Vokalquartett der Chorakademie Dortmund stehen sich zwei Gruppen gegenüber, die sich erst in jüngster Zeit gegründet haben.
Wie bereits erwähnt, existiert das Männerquartett erst seit Anfang 2015, ist im Mai 2016 auf Anhieb erster Bundespreisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ geworden und wird in der Johanneskirche die Wettbewerbsliteratur mit Werken von di Lasso, Nagel, Williams, Cornelius und Distler singen.
Das Frauenensemble „Choristers“ wurde im Mai 2013 aus den Frauenstimmen des Westerholter Kammerchores gegründet. Der Name Chorister bedeutet im Englischen „Chorsängerin“. Die Choristers werden Werke von Mendelssohn, Perosi, Rutter, Martin, Faure und Grieg singen.
Carsten Böckmann, der Leiter des Frauenensembles studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen bei namhaften Professoren und schloss sein Studium mit dem staatlichen A-Examen ab. Seit 2010 ist Carsten Böckmann Propsteikantor an St. Urbanus in Gelsenkirchen-Buer. Dort hat er im Laufe der Zeit eine hochkarätige und gut angenommene Konzertreihe gegründet. Am kommenden Sonntag wird Carsten Böckmann Orgelwerke von J. S. Bach, Buxtehude und Mendelssohn spielen.
Eintrittskarten gibt es in den bekannten Vorverkaufsstellen, die Konzertkasse ist ab 17.00 Uhr geöffnet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.