Endspurt beim "ADFC-Fahrradklima-Test 2016“

Anzeige

Wer noch nicht mitgemacht hat, sollte sich langsam sputen: Am 30. November endet die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2016. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) ruft wieder hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer bundesweit dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit ihrer Stadt zu bewerten. Der Test gibt Politik und Verwaltung aufschlussreiche Rückmeldungen zu Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung. Beim letzten Fahrradklima-Test 2014 hatte die Stadt Iserlohn in der Stadtgrößenklasse „Städte zwischen 50.000 und 100.000 Einwohner“ in der Kategorie „Aufholer“ den 2. Platz belegt.

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist der „Zufriedenheits-Index“ von Radfahrenden in Deutschland. Vor zwei Jahren haben mehr als 100.000 Bürgerinnen und Bürger mitgemacht und dabei die Fahrradfreundlichkeit in insgesamt 468 Städten bewertet. Per Fragebogen haben sie beurteilt, ob das Radfahren in ihrer Stadt Spaß oder Stress bedeutet und ob sie sich auf dem Rad sicher fühlen.

Stadt Iserlohn und ADFC rufen Iserlohner zum Mitmachen auf


Was bietet Iserlohn, damit alle Altersstufen gern und sicher mit dem Rad unterwegs sind? Mit Hilfe von 27 Fragen in fünf Kategorien können Umfrageteilnehmer die Situation des Radverkehrs in Iserlohn bewerten. Die Stadt Iserlohn und der ADFC rufen alle Iserlohnerinnen und Iserlohner zur Teilnahme am Fahrradklima-Test auf. Alle können mitmachen, egal, wie oft und wie lange er bzw. sie bereits Rad fährt. Und natürlich muss man auch kein ADFC-Mitglied sein. Die Ergebnisse der Befragung sind ein Gradmesser mit dafür, wie fahrradfreundlich Iserlohn empfunden wird.
Die Umfrage findet bis zum 30. November statt.

Hier geht´s zum Test
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.