LadeCharade (Rätsel) in Iserlohn für EMobile

Anzeige
Immer mehr Fahrer von elektrisch betriebenen Fahrzeugen sind verstimmt dass in der Stadt Iserlohn kein unkomplizierter Zugang zu E - Ladestellen geschaffen wurde.
Zwar wurden zahlreiche Säulen aufgestellt die aber nur mit einem speziellen, teuren Autostrom - Vertrag genutzt werden können. Hierbei muss mehrstündiges Laden in Kauf genommen werden.
Für Durchreisende ist das jedoch keine wirkliche Lösung.
Am Stadtbahnhof ist eine Ladestelle die anfangs kostenlos genutzt werden konnte.
Hierbei weiß man nicht ob der Iserlohner Heimatversorger , von dem ein großes Wandbild hinter der Ladesäule wirbt, überhaupt dafür zuständig ist. Auf der Ladesäule erkennt man bei näherer Betrachtung die Werbung eines Strom -Großkonzerns. Bei einem Ladeversuch von mir vor einigen Wochen gab es keinen Strom mehr ohne Bezahlung an den Großkonzern. Meine Anrufe dort und auch beim Heimatversorger klärten die Zusammenhänge nicht wirklich.
Eine echte LadeCharade in Iserlohn.
In anderen Städten klappt das besser -
und das mit echtem Ökostrom.
Nur dies macht bei EFahrzeugen wirklich Sinn. Das E - Mobil Team Sauerland, für das ich unterwegs gute Ladestellen suche verbreitet diese Infos weiter.
Ein Treffpunkt für Alternative Mobilität bei KuN Drüpplingsen wird in Zukunft alle
3 Monate stattfinden. Hier tauscht man sich untereinander aus. Die Treffen werden auf der KuN Website und in der Lokalpresse bekanntgegeben. Interessierte sind herrlich willkommen.
Am 20.8.2016 startet das erste Treffen beim LindenLichterFest an der Alten Grundschule in Drüpplingsen Eichelberger Straße um 18 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.