Nichts zu meckern über den Letmather Neujahrsempfang

Anzeige

Einen komplett gelungenen Neujahrsempfang mit lockeren und interessanten Gästen kann die veranstaltende Werbegemeinschaft Letmathe für sich bilanzieren.
Gut 250 Gäste konnte der Vorstand im rappelvollen Saalbau begrüßen.

Werbegemeinschafts-Manager Rainer Großberndt erinnerte in seiner Begrüßung an „40 gemeinsame Iserlohn und Letmathe-Jahre nach der Neuordnung“. Bürgermeister Dr. Ahrens schließlich lobte Letmathe und seine Bürger über den „Lenne-Klee“, was einige Anwesende mit „Wurde aber auch Zeit“ kommentierten.

Dank an Dirk Glaser

Ein offizielles Danke schön wurde von Rainer Großberndt an Dirk Glaser übermittelt. Der Ex-Regionale 2013-Geschäftsführer sparte seinerseits nicht mit Lob: „Letmathe ist ein besonderer Ort in Südwestfalen. Letmathe ist das Eingangstor zum Hochsauerland. Die Menschen hier haben die Pläne und Veränderungen intensiv begleitet.“
Abgerundet wurde der Neujahrsempfang mit Letmather Kultur. Feuer-Jonglage und ein Auftritt von Mitgliedern der Rock- & Pop-Fabrik (Luxuslärm) sorgten für einen unkomplizierten Übergang in den ganz gemütlichen Teil.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.