Rauchmelder rettet Bewohner

Anzeige

Pünktlich zum Anstoß des Spiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Mexiko wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr am Donnerstagabend um 20 Uhr zur Sundernallee alarmiert. Bewohner eines Mehrfamilienhauses meldeten einen ausgelösten Heimrauchmelder in einer Nachbarwohnung.

Wie die Feuerwehr Iserlohn mitteilt, ging ein Trupp unter Atemschutz in die betreffende Wohnung vor und traf auf den Bewohner der Wohnung. Er wurde vom Trupp ins Freie gebracht und dem Rettungsdienst übergeben.

Ursache: Angebrannte Essensreste auf dem Herd

Nach der notärztlichen Untersuchung erfolgte der Transport mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Der Auslösegrund waren angebrannte Essensreste auf dem Herd. Die angebrannten Essensreste wurden von den Einsatzkräften abgelöscht und die Wohnung gelüftet. Nach 40 Minuten war der Einsatz beendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.