Rettungshubschrauber landet im Freibad

Anzeige
Der Rettungshubschrauber (RTH) "Christoph Dortmund" landete am Montag, 29. Mai, gegen 16.15 Uhr im Iserlohner Heidebad. (Foto: Pressestelle Berufsfeuerwehr Iserlohn)

Auf einer Liegewiese im Iserlohner Heidebad landete am gestrigen Montag gegen 16.15 Uhr der Rettungshubschrauber (RTH) "Christoph Dortmund". Grund war ein Ertrinkungsunfall. Ein 17-Jähriger kam nach einem Streckentauchgang nicht wieder hoch.

Seine anwesenden Freunde retteten ihn bewusstlos aus dem Wasser. Da zunächst unklar war, wie schwer der Ertrinkungsunfall war, wurde der RTH alarmiert. Wie die Feuerwehr Iserlohn mitteilt, konnte der Patient im Rettungswagen soweit stabilisiert werden, dass sich die Ärzte für einen bodengebundenen Transport mit dem Rettungswagen in ein Iserlohner Krankenhaus entschieden. Polizei und Feuerwehr sicherten die Landung und den Start des RTH im Heidebad ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.