Update: Kindergarten Im Markenfeld - Ende der Notunterbringung

Anzeige
Foto: Feuerwehr (Foto: Feuerwehr Iserlohn)
 
Foto: Feuerwehr (Foto: Feuerwehr Iserlohn)

Für die Kinder und Erzieherinnen des städtischen Kindergartens Im Markenfeld ist das Ende der Notunterbringung in Sicht.

Nachdem das Kita-Gebäude samt Inventar am 13. März ein Raub der Flammen geworden war, fanden die Kinder und das Team der Kita dank der Unterstützung der Katholischen Kirchengemeinde St. Kilian ein provisorisches Zuhause im dortigen Pfarrheim.
Inzwischen nimmt die Aufstellung von Containern mit Gruppenräumen, Nebenräumen, Sanitäranlagen und Büro, in denen die Kinder bis zum Bezug des Kindergartenneubaus betreut werden sollen, Formen an. Aufstellungsort wird der Sportplatz des Schulzentrums Im Nordfeld sein. Ab Anfang bis Mitte Juni finden dort die vorbereitenden Arbeiten statt, bevor dann die Container angeliefert werden und der Innenausbau erfolgt. Das städtische Jugendamt geht davon aus, dass die Kinder und Erzieherinnen etwa Anfang bis Mitte Juli in das „Übergangsquartier“ umziehen können. (Redaktion)

Rückblick: Heute Morgen kam es in der Kindertagesstätte Im Markenfeld in Letmathe zu einem Dachstuhlbrand, der vermutlich durch Dachdeckerarbeiten verursacht wurde.
Die 25 Kinder, die sich zu der Zeit in der Kindertagesstätte befanden, konnten das Gebäude unverletzt verlassen. „Die zwei Arbeiter der Dachdeckerfirma wurden durch die Feuerwehr vom Dach gerettet“, erklärte Jenz Erl, Pressesprecher der Feuerwehr, auf Nachfrage. Es kam bereits zu einem Teileinsturz des Daches. „Ein erheblicher Sachschaden ist wahrscheinlich“, so Erl. Einheiten der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr waren im Einsatz.
Die Stadt Iserlohn teilt in ihrer Pressemeldung mit, dass die Ursache des Feuers vermutlich Dachdeckerarbeiten am Anbau der Einrichtung waren. Die Polizei ermittelt. Der Krisenstab der Stadt Iserlohn trat umgehend zusammen. Nachdem die Einrichtung komplett zerstört wurde, galt es, zunächst geeignete kurzfristige Unterbringungsmöglichkeiten für die Kinder ab kommenden Montag, 16. März, bis zum Ende der kommenden Woche zu finden. Betroffen von dem Brand sind insgesamt siebzig Kinder.

Ausweichen in KiTa Dröscheder Feld

Der Kindergarten Markenfeld ist geschlossen. Alle Eltern, die keine Möglichkeit haben, ihre Kinder in der kommenden Woche selbst zu betreuen, können ihre Kinder ab Montag (bis Ende der Woche) in die städtische Kindertagesstätte Dröscheder Feld, Kalkofen 3, Iserlohn, bringen. Die Eltern können ihre Kinder am Montag entweder direkt zur Einrichtung am Kalkofen bringen oder zunächst telefonisch mit der Kita unter der Rufnummer 02371 / 53578 Kontakt aufnehmen.
Die Stadt Iserlohn wird alle betroffenen Eltern noch am heutigen Freitag telefonisch über die Unterbringungsmöglichkeiten informieren. Zudem ist unter der Rufnummer 02371/217-3831 ein Bürgertelefon geschaltet, über das sich betroffene Eltern  informieren können. Das Bürgertelefon ist am heutigen Freitag bis 20 Uhr erreichbar sowie am Sonntag, 15. März, in der Zeit von 16 bis 20 Uhr. Die Stadt Iserlohn ist dabei, langfristige Lösungen für die Unterbringung der Kinder zu finden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.