Vorsicht bei Rosenverkauf in der Innenstadt

Anzeige

Am 23. August, gegen 14.15 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von mehreren verdächtigen Personen in der Fußgängerzone. Eine Gruppe von ca. zehn Personen verkaufte dort Rosen an Passanten und verwickelte diese in ein Gespräch.

Bei Erblicken des Streifenwagens flüchteten die Männer und Frauen in unterschiedliche Richtungen. Vier Personen aus der Gruppe konnten jedoch überprüft werden. Es handelte sich um rumänische Staatsbürger, teilweise mit Wohnsitz im Ruhrgebiet.

"Augen auf und Tasche zu!"

Es besteht der Verdacht, dass aus der Gruppe heraus Taschendiebstähle geplant waren. Geschädigte haben sich bei der Polizei jedoch nicht gemeldet. Die Ermittlungen dazu dauern noch an. Sachdienliche Hinweise an die Polizei Iserlohn unter 02371/ 9199-0. Und der erneute Appell: "Augen auf und Tasche zu" - Langfinger sind immer unterwegs.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.