Vortrag bei KuN zum Thema "Nachhaltiges Wirtschaften" und "Grenzen des Wachstums"

Wann? 16.05.2014 19:00 Uhr

Wo? Alte Grundschule, Eichelberger Straße 65, 58640 Iserlohn DE
Anzeige
Gerd Hiersemann
Iserlohn: Alte Grundschule | Am 16.05.2014 um 19.00 Uhr findet bei der Initiative KULTUR UND NATUR DRÜPPLINGSEN (Eichelberger Str. 65 / IS-Drüpplingsen) in Kooperation mit dem Bildungswerk Sauerland ein Vortrag zu den Themen „Nachhaltiges Wirtschaften“ und „Grenzen des Wachstums“ statt.

Raubbau an der Natur, Verpflichtung gegenüber kommenden Generationen, soziale Ungerechtigkeit – Nachhaltiges Wirtschaften stellt eine Herausforderung für die Menschheit dar, die in dieser Dimension bisher einmalig ist. Aber das Thema hat viele Facetten, und wer sich eingehender damit beschäftigt, stellt schnell fest, dass die Zahl der Begriffe noch von der Zahl der Vorschläge übertroffen wird, was geschehen müsse, damit unsere Wirtschaft nachhaltig werden kann.

Andreas Siemoneit wird in seinem Eröffnungsvortrag auf vier Themenkomplexe von Nachhaltigem Wirtschaften eingehen: Was bedeutet Nachhaltigkeit aus Sicht der Naturwissenschaften, und wo stehen wir? Warum ist es für uns so schwierig, auf Wirtschaftswachstum zu verzichten, obwohl wir schon seit langem die schwerwiegenden Konsequenzen kennen? Werden technologisch orientierte Konzepte wie „Grünes Wachstum“, 100 % Erneuerbare Energien und intelligente Rohstoffnutzung für Nachhaltigkeit ausreichen, oder benötigen wir auch einen kulturellen Wandel hin zu mehr Genügsamkeit? Welche Akteure und Ideen stecken hinter dem Begriff der „Postwachstumsökonomie“?

Andreas Siemoneit ist Physiker, Wirtschaftsingenieur und Software-Architekt. Als Geschäftsführer des Fördervereins Wachstumswende e. V. engagiert er sich für Projekte jenseits grenzenloser Wachstumsorientierung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.