"Wortgeschenke" auf Fahne verewigt

Anzeige
Die Autoren des Schreib- und Erzählcafès haben aus den Wortgeschenken der Besucher des Frühlingsfestes eine Geschichte geschrieben. (Foto: Stadt Iserlohn)

Beim Frühlingsfest des Bürgervereins Iserlohner Südstadt e.V. und des Projektes Südstadtgärten ließen sich die Mitglieder des Schreib- und Erzählcafés Wörter „schenken“.

Die Festgäste waren aufgerufen, ihre Lieblingswörter oder besondere Wörter, die ihnen etwas bedeuten oder mit denen sie eine eigene Geschichte verbinden, auf bunte Karteikarten zu schreiben. Die Aktion fand eine große Resonanz und Kinder genauso wie Erwachsene waren begeistert bei der Sache.

Schreib- und Erzählcafè hisst Fahne

Das Ergebnis der „Wortgeschenk“-Aktion wurde jetzt auf eine Fahne gedruckt. Im  Rahmen des nächsten Schreib- und Erzählcafés, das am Samstag, 25. Juni, von 11 bis 13.30 Uhr (Bürgerraum Südstadt, Bilstein 17) stattfindet, wird die Fahne an der Treppe am Fritz-Kühn-Platz gehisst. Die Idee dahinter ist, dass die „Wortgeschenke“ genau dort platziert werden, wo sie entstanden sind.

Geschichte wird ausgestellt

Aus den geschenkten Wörtern haben die Mitglieder des Schreib- und Erzählcafés zudem eine Geschichte geschrieben, die im Schaufenster des Büros der beiden Quartierslotsen Julia Niedermark und Uwe Browatzki ausgestellt und hoffentlich von Vielen gelesen wird.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.