Gärten im Ruhrbogen öffnen wieder ihre Pforten

Anzeige
Erstmals öffnen auch die Hotelgärten des VierJahreszeiten in Iserlohn ihre Pforten. Foto: privat

Am Sonntag, 21. Mai, beginnt die neunte Saison der "Offenen Gärten im Ruhrbogen". In diesem Jahr öffnen 56 Gärten in den beteiligten Kommunen Arnsberg, Balve, Fröndenberg, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade, Sundern und Wickede (Ruhr) an insgesamt fünf Sonntagen (weitere Termine: 11. Juni, 9. Juli, 20. August und 10. September) ihre Pforten.

Wie bereits in den vergangenen Jahren können interessierte Gartenfreunde diese „grünen Oasen“ dann besichtigen und Tipps und Anregungen austauschen. Der Eintritt ist jeweils frei.

Garten der Familie Salamon

In Iserlohn kann am 21. Mai der Garten mit Schwimmteich der Familie Salamon besucht werden. Der Garten am Marienbrunner Weg 4 ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Besucher erwartet eine Außenanlage mit abwechslungsreicher Bepflanzung und einem Fischteich sowie ein großer überdachter Schwimmteich mit tropischer Bepflanzung in einem ca. hundert Quadratmeter großen Gewächshaus. Der Garten ist barrierefrei zu erreichen. Hunde sind nicht erwünscht. Familie Salamon bietet Kuchen und Getränke an. Die Einnahmen aus dem Verkauf werden gespendet.

Premiere für Hotelgärten des VierJahreszeiten

Erstmals mit dabei sind die Hotelgärten des Hotels VierJahreszeiten Iserlohn am Seilersee. Zu entdecken gibt es den hoteleigenen Kräutergarten, blühende Rosen, den Teehaus-Pavillongarten mit Koi-Karpfen-Teich sowie einen japanischen Hotelgarten. Dazu können die Besucher in der Kochwerkstatt bei Kaffee und Kuchen entspannen.
Ausführliche Informationen stehenhier zum Download zur Verfügung. Dort finden Interessierte auch zusätzliche Informationen sowie Aktualisierungen zu einzelnen Gärten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.