Wintereinbruch im Kreisgebiet: Reichlich Arbeit für die Polizei

Anzeige
(Foto: pixabay)
Der Wintereinbruch ging auch an der Polizei nicht spurlos vorbei. 60 Verkehrsunfälle hatte die Polizei des Märkischen Kreises zwischen 7 und 10.30 Uhr zu verzeichnen (Stand: 10.40 Uhr).

Betroffen waren folgende Städte:
- Altena (1 Verkehrsunfall)
- Balve (1)
- Hemer (5)
- Herscheid (2)
- Iserlohn (18)
- Lüdenscheid (12)
- Meinerzhagen (2)
- Menden (7)
- Neuenrade (1)

Bei allen Verkehrsunfällen entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe.
In Hemer überschlug sich um 7.15 Uhr ein PKW am Stübecker Weg. An der Edelburg verkeilte sich gegen kurz vor 8 Uhr ein PKW in einen LKW. Im Stephanopeler Tal landete um 7.55 Uhr eine Frau in der Leitplanke. Glücklicherweise wurde in keinem der Fälle jemand verletzt.
In Iserlohn kollidiert um 7.30 Uhr ein PKW mit einem Zaun und einem Verkehrszeichen. Am Kalkofen gerieten um 8.10 Uhr zwei PKW aneinander. Der Unfallverursacher war auf Sommerreifen unterwegs. Auf der Dortmunder Straße in Höhe des McDonalds wurde um 7.05 Uhr ein PKW-Fahrer bei einem Auffahrunfall leicht verletzt.
In Lüdenscheid kam es um 7 Uhr am Worthkreuz zu einem Auffahrunfall, bei dem ein Beteiligter leicht verletzt wurde.
Zur Stunde kommt es vereinzelt noch zu Verkehrsunfällen mit Sachschäden. Insgesamt hat sich die Einsatzlage jedoch entspannt.

Appell der Polizei

Fahren Sie vorsichtig und nur mit der Witterung entsprechend angepasster Ausrüstung und Geschwindigkeit.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.