Bombendrohung gegen Arnstädter Jobcenter

Anzeige
Arnstadt: Jobcenter Arnstadt | Wegen einer Bombendrohung wurden am Dienstagnachmittag das Jobcenter und die Arbeitsagentur im Bierweg geräumt.

Nach Angaben der Thüringer-Allgemeinen war dies nicht die erste Bombendrohung gegen das Jobcenter bzw. die Arbeitsagentur in Arnstadt. Erst vor einem Jahr hatte es einen ähnlichen Vorfall gegeben.
www.thueringer-allgemeine.de

Ähnliche Vorfälle sind deutschlandweit aufgetreten, werden aber von den Regionaldirektionen intern nicht wirklich erfasst und analysiert.

Aggressives Vorgehen gegen Jobcenter und die Mitarbeiter sind grundsätzlich nicht hinnehmbar.
Allerdings zeigen Recherchen, dass übersteigerte Aggressivität nicht selten im engen Zusammenhang mit Sanktionen und Leistungseinstellungen stehen. Und das oft rechtswidrig.

Petition für die Abschaffung von existenzbedrohenden Leistungsverweigerungen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.