Bundestagswahl: Grüne wollten wissen, welche Projekte den Iserlohnern wichtig sind

Anzeige
Iserlohn: Wermingser Straße | Aus gut fünfzig Projekten wählen die Mitglieder von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am 8. und 9. Juni jene aus, welche nach der Bundestagswahl bei einer grünen Regierungsbeteiligung als erstes angegangen werden sollen. Der Iserlohner Stadtverband der Grünen stellte die Projekte an einem Aktionsstand auf der Wermingser Straße bereits vor und bat die Bürgerinnen und Bürger, für ihre Favoriten abzustimmen.

„Mitmachen war ganz einfach“, erklärt Denis Potschien, Sprecher des Stadtverbandes Iserlohn-Hemer: „Die Projekte sind in drei Themengebiete unterteilt. Für jedes Themengebiet konnten drei Punkte vergeben werden. Zusätzlich gab es einen Joker für das Thema, welches einem ganz besonders am Herzen liegt.“ Mit Aufklebern konnten die Punkte auf den drei Themenplakaten platziert werden.

„Die Resonanz auf unsere Aktion war toll“, freut sich Elke Olbrich-Tripp, die grüne Direktkandidatin für den Wahlkreis 150, zu dem auch Iserlohn und Hemer gehören: „Bürgerbeteiligung ist ein Grundsatz grüner Politik. Und wir waren sehr gespannt, welche Projekte bei den Iserlohnerinnen und Iserlohnern vorn liegen werden.“

Am Ende der Aktion steht fest, welche Projekte die Besucher der Aktion als erstes angegangen wissen wollen. Die Bekämpfung der Altersarmut durch Einführung einer Garantierente ist zusammen mit der Abschaffung des Betreuungsgeldes und dem Ausbau von Kita-Plätzen auf Platz eins gelandet. Auf Platz zwei kam der Wunsch nach einem Rüstungsexportgesetz, welches Rüstungsexporte zu Lasten von Menschenrechten verhindern soll. Die Abschaffung der Massentierhaltung und die Streichung von Industriesubventionen bei der EEG-Umlage folgen zusammen mit der Einführung eines allgemeinen Mindestlohn.

„Wir werden die Ergebnisse unserer Aktion natürlich mit in unsere Mitgliederversammlung im Juni nehmen. Die Aktion hat gezeigt, dass vor allem soziale und ökologische Themen den Menschen besonders wichtig sind“, erklärt Elke Olbrich-Tripp, die für einen Regierungswechsel am 22. September kämpft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.