Für ein Jahr in die USA: Jugendliche können sich für das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) 2016/2017 bewerben

Anzeige
Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag ruft alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige dazu auf, sich für das Parlamentarische Patenschaftsprogramm des Kongresses der Vereinigten Staaten und des Deutschen Bundestages 2016/2017 zu bewerben.

Die Schülerinnen und Schüler wohnen in den USA in Gastfamilien und besuchen die örtliche High School. Die jungen Berufstätigen gehen zum College und absolvieren ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. „Es sind in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Jugendliche aus dem Märkischen Kreis in die USA gereist, die mir begeistert von ihren Erfahrungen und Erlebnissen berichtet haben. Daher kann ich alle nur ermuntern, sich zu bewerben“, so Dagmar Freitag.

Das Programm ist für Schülerinnen und Schüler, die am 31.7.2016 mindestens 15 und höchstens 17 Jahre alt sind. Junge Berufstätige müssen bis zur Ausreise ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen bis zu diesem Zeitpunkt höchstens 24 Jahre alt sein. Teilnahmeberechtigt sind auch arbeitslose Jugendliche mit abgeschlossener Berufsausbildung. Ein geleisteter Grundwehrdienst oder Zivildienst sowie ein geleistetes freiwilliges soziales, ökologisches oder entwicklungspolitisches Jahr erhöhen die oberen Altersgrenzen entsprechend.

Für die Bewerbung benötigen die Jugendlichen eine Bewerbungskarte, die spätestens bis 11. September 2015 bei der zuständigen Austauschorganisation unter Angabe der Wahlkreisnummer 150 eingegangen sein muss. Umfassende Informationen und die Bewerbungskarten stellt der Deutsche Bundestag im Internet unter www.bundestag.de/ppp zur Verfügung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.