Gesamtschule Nußberg schloss zwei Sport-Verträge

Anzeige

Richtungsweisend dürften die beiden Sport-Verträge sein, die an der Gesamtschule Nußberg geschlossen worden sind.

Zum einen unterzeichneten Barbara Brühl, Leiterin der Gesamtschule und Manfred Deister, Vertreter des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW), die DFB-Partnerschaft und zum anderen wurde eine Kooperation mit dem Fußballverein Borussia Dröschede geschlossen. Lob fand Landrat Thomas Gemke, der die Kooperation mit Sportvereinen als Schul-Zukunft sieht.
Im Foyer der Gesamtschule Nußberg wurden der Sportvertrag unterzeichnet und auch die entsprechenden Papiere für die Kooperation. Ihre Unterschrift unter den Kooperationsvertrag setzten neben Barbara Brühl Dr. Michael Hartmann, Geschäftsführer des Gesamtschulpartners, die Firma Sudhaus, Dr. Rainer Fiesel als Vertreter des Regierungspräsidenten, Günther Nülle, Vorsitzender des Kreissportbundes, Katrin Brenner, Beigeordnete der Stadt Iserlohn, Ulrich Steinebach, Verantwortlicher für den Schulsport im Märkischen Kreis sowie Manfred Deister vom FLVW.

Inklusionsturnier "Hand in Hand"

Nach dem "passiven Teil", der von etlichen Musikstücken der Gesamtschul-Bigband JazZination ergänzt wurde, begann der praktische Teil in der Almelo-Sporthalle, wo erstmals vier Schulmannschaft das Inklusions-Fußballturnier "Hand in Hand" austrugen. "Ich freue mich, dass diese vier Mannschaften aus dem Märkischen Kreis kommen", strahlte Landrat Thomas Gemke.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.