Grüne Politikerin stalkt Iserlohnerin Part 2

Anzeige
Hier nun ein Update zum Artikel vom 13.02.2015
Nachdem der Stadtspiegel nun auch berichtete und Frau Sylvia Olbrich zu keiner Stellungnahme per Mail zu bewegen war. Berichtet heute auch der IKZ darüber , mal sehen ob der mehr Glück hat .
Bisher bestanden die Reaktionen aus Blockierung von Frau Hampe und mir in sozialen Medien , weiterhin wurde über dritte versucht eine Löschung von Posts und Artikeln zu erreichen . Scheinbar wurde auch die Sippenhaft durch die Grünen wieder eingeführt , denn anders ist die Löschung meiner Tochter aus der Freundesliste von Frau Olbrich nicht zu erklären.
Aber was nun mal gar nicht geht , ist das Frau Hampe nun an Ihrem Arbeitsplatz unter Druck gesetzt wird , wie im Rathaus hinter vorgehaltener Hand erzählt wird.
Die ganze Geschichte ist kein Spass mehr , da greifen nun schon mehrere Paragraphen,
wie § 164 und § 240 StGB . Unerklärlich das Frau Olbrich in einem Ausschuss für Bürgerbeschwerden tätig ist.Es steht zu hoffen das die Iserlohner Grünen endlich Flagge zeigen und Konsequenzen ziehen .
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.