Gut für die LEADER-Region „LenneSchiene“: Landtagsabgeordneter Michael Scheffler: „LEADER-Förderrichtlinie in Kraft!“

Anzeige
„Gute Nachrichten für unsere Region: Die LEADER-Richtlinie ist mit Schreiben des zuständigen Ministeriums an die Bezirksregierungen vom 29. Februar 2016 in Kraft getreten. Die LEADER-Regionen in Nordrhein-Westfalen können also seit gut einer Woche die entsprechenden Fördergelder beantragen“, teilte der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Michael Scheffler mit. „Auch die Städte der ‚LenneSchiene‘ hatten sich im vergangenen Jahr erfolgreich für die LEADER-Förderung beworben und damit die erste Hürde genommen. In unserer Region sind das die Kommunen Altena, Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde und Werdohl. Mit der Veröffentlichung der Förderrichtlinie folgt nun der nächste wichtige Schritt“, so Scheffler weiter.

Von 28 LEADER-Regionen in Nordrhein-Westfalen, die von einer Experten-Jury ausgewählt wurden und nun bis 2020 von EU-Fördermitteln profitieren werden, liegen elf im Regierungsbezirk Arnsberg. Insgesamt hatten sich im vergangenen Jahr 43 Regionen aus NRW für eine Förderung aus dem LEADER-Programm 2014-2020 beworben.

„LEADER“ ist das wichtigste Förderinstrument für die nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raums in Nordrhein-Westfalen. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern sollen die Wirtschaftskraft und die Lebensqualität dieser Gebiete gestärkt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.