Hartz IV-Bedürftige verschenken Milliarden - Staat spart bei den Ärmsten

Anzeige
Berlin: Bundestag | „Viele Menschen leben unter Hartz IV- bzw. Grundsicherungs-Niveau. Weil sie ihre Ansprüche nicht kennen oder weil sie sich schämen. Und weil die bürokratischen Hürden oft so hoch sind, dass sie davor resignieren.“
plusminus 20.01.2018

Der Bericht reflektiert sehr gut die dunklen Schatten der Verelendung der Agenda-Politik und tritt den Beweis an, dass die Regierung die ärmsten Bevölkerungsschichten vorsätzlich im Stich lassen. Die Antragshürden sind weit überhöht und dienen der Abschreckung, der Regelsatz ist durch Statistiktricks nach unten verfremdet und die „Verfolgungs-Betreuung“ lässt Betroffenen zuhauf verzweifeln.


06:45 min
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.