Inklusionspreis für Bahnsteig 42

Anzeige

NRW-Sozialminister Rainer Schmeltzer hat jetzt in Düsseldorf den Inklusionspreis des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen. Dazu erklärte der heimische Landtagsabgeordnete und sozialpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Michael Scheffler: „Ich freue mich wirklich sehr, dass unser Letmather Projekt ‚Bahnsteig 42‘ zu den Preisträgern gehört - herzlichen Glückwunsch! Der zweite Hauptpreis in der Hauptkategorie ,Barrieren abbauen – Zugänge schaffen' ist ein riesiger Erfolg und eine Bestätigung für die gute Arbeit aller Beteiligten vor Ort. Das Preisgeld von 4.000 Euro wird dem Projekt sicher gut tun."

Bereits im vergangenen Jahr hatte Scheffler gemeinsam mit dem damaligen Sozialminister Guntram Schneider den neu gestalteten Bahnhof Letmathe besucht. "Der Minister zeigte sich sehr beeindruckt vom hervorragenden inklusiven Ansatz des Bahnhofs. Es ist ein tolles Konzept, von dem alle Menschen in Letmathe profitieren, und es ist heute völlig zu Recht ausgezeichnet worden."
Neben einer Wohngemeinschaft für behinderte Menschen betreiben die Iserlohner Werkstätten in Kooperation mit dem Psychosozialen Trägerverein Iserlohn und der Diakonie Mark-Ruhr im Bahnhof ein inklusives Bistro. Außerdem sind dort die Redaktion des hauseigenen Magazins ‚caput‘, ein Kiosk mit Fahrgastinformationen zu den Zügen sowie verschiedene Kulturangebote integriert.

Im Jahr 2015 hatte die Landesregierung erstmals einen Inklusionspreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgelobt, der seither auf großes Interesse stößt. Mit der Ehrung sollen Ideen, Projekte und Maßnahmen zur Stärkung einer „Neuen Kultur inklusiven Denkens und Handelns“ in verschiedenen Bereichen ausgezeichnet worden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.