Iserlohn: Fraktionen fordern Baubeschluss für Feuerwehrgerätehaus Oestrich

Anzeige
Die Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und UWG-Piraten der Stadt Iserlohn haben jetzt einen Antrag für die nächste Sitzung des Feuerwehrausschusses der Stadt Iserlohn gestellt, den Baubeschluss für das Feuerwehrgerätehaus in Oestrich zu fassen.
Die antragstellenden Fraktionen sind der Meinung, dass eine weitere Verzögerung der Baumaßnahme des Feuerwehrgerätehauses in Oestrich für die ehrenamtlichen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden nicht mehr zumutbar ist. Bereits im Frühjahr 2016 sollte mit den Bautätigkeiten begonnen werden. Um weitere Verzögerungen auszuschließen, beantragen die Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und UWG-Piraten, dass im Wirtschaftsplan KIM die zum aktuellen Zeitpunkt kalkulierten Kosten von 1.223.000 Euro bereitgestellt werden und der Baubeschluss für 2017 gefasst wird.

"Weitere Verzögerung nicht zumutbar"

"Eine Einteilung in mehrere Bauabschnitte lehnen die unterzeichnenden Fraktionen ab, da sowohl der Schulungsraum als auch die Küche notwendige Bestandteile des Raumkonzeptes bilden", heißt es in dem Antrag. "Bei einer Aufteilung in mehrere Bauabschnitte ist darüber hinaus erfahrungsgemäß nicht mit einer Reduzierung der Gesamtkosten zu rechnen, sondern mit einer Kostensteigerung."
Eine Beschlussfassung im Sinne des Ehrenamtes halten die Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und UWG-Piraten der Stadt Iserlohn zum jetzigen Zeitpunkt für dringend erforderlich und sind bereit, die Mittel für die Gesamtmaßnahme bereitzustellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.