Kramers Rück- und Ausblick

Was war das Positiv- und das Negativ-Eerlebnis im Jahr 2012 und wosind Schwerpunkte in 2013 zu setzen? Diese Fragen haben wir dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Rolf Kramer gestellt. Er hat die kürzesten Antworten geliefert, aber auch kein aktuellen Portrait-Foto beigefügt.


1.) Negativstes lokales Ereignis in 2012:

Gesamte Diskussion und Beschlussfassung 2. Gesamtschule in Hennen

2.) Positivstes lokales Ereignis in 2012:

Über 9000 Unterschriften von Iserlohnerinnen und Iserlohnern beim
Bürgerbegehren gegen eine 2. Gesamtschule in Hennen

3.) Wichtigstes Vorhaben 2013:

a. Echter Schulentwicklungsplan unter Einbeziehung aller Schulen und unter Berücksichtigung der freiwerdenden Schulgebäude.
b. Tragfähige und nachhaltige Lösung für den Bereich „Schillerplatz“
c. Tragfähige und nachhaltige Lösung für den Bereich „Alexanderhöhe“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.