Qualitätssicherung in Jobcentern

Anzeige
Iserlohn: Jobcenter Märkischer Kreis | Wie gut ist die Arbeit in Jobcentern wirklich?

Die Qualitätssicherung im SGB II war Thema eines Bund-Länder-Ausschusses für die Träger des SGB II zur Weiterentwicklung der Qualitätssicherung in der operativen Umsetzung.
Bereits die Definition des Qualitätsstandarts ist eine Rüge für das Hartz IV-Debakel.

"2. Was ist Qualität der operativen Umsetzung des SGB II?
Eine ganz allgemeine Definition lautet: Qualität der operativen Umsetzung des SGB II ist die Erfüllung von Anforderungen und Bedarfen in der Erstellung von Leistungen nach diesem Sozialgesetzbuch."


Qualitätssicherung am Beispiel der Widerspruchstelle Jobcenter Märkischer Kreis

Zehn Jahre Hartz IV sind kein Grund zum Jubeln. Bereits ein Blick in die Widerspruchs- und Klagestatistiken der Bundesagentur für Arbeit zeigt, dass die Arbeitsqualität im Jobcenter keine nennenswerte Verbesserung erfahren hat.
Was aber bedeutet es, wenn auch nach 10 Jahren noch immer zwischen 40 und 50 Prozent der Widersprüche und Klagen fehlerhaft sind?
IFG107
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.