Spannende Einblicke in die Welt der Biotechnologie: Das mobile BIOTechnikum macht Station in Iserlohn

Anzeige
Iserlohn: Märkisches Gymnasium | Spannende Einblicke in die Welt der Biotechnologie: Das mobile BIOTechnikum macht Station in Iserlohn

Am 6. und 7. März macht das mobile BIOTechnikum Station vor dem Märkischen Gymnasium an der Immermannstraße in Iserlohn. Das Mobil des Bundesministeriums für Bildung und Forschung veranschaulicht die wichtige Bedeutung der Biotechnologie im Leben der Menschen heutzutage: Wir alle nutzen alltäglich biotechnologische Produkte, wie etwa Waschmittel, Impfungen oder Insulin – oft ohne zu wissen, wieviel Arbeit und Erfindungsreichtum hinter diesen Produkten stehen. Auch ist die Biotechnologie heute einer der dynamischsten Wissenschaftszweige und eine der innovativsten Wirtschaftsbranchen mit einem großen Bedarf an qualifizierten Fachkräften.

Aus diesen Gründen hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Initiative "BIOTechnikum: Erlebnis Forschung - Gesundheit, Ernährung, Umwelt" ins Leben gerufen. Auf seiner Tour durch ganz Deutschland gibt das BIOTechnikum Einblicke in die Möglichkeiten der Biotechnologie, auch in Forschung und Anwendung, zeigt mögliche Berufsperspektiven auf, dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und schafft einen Raum zum Austausch.

„Das BIOTechnikum bietet eine wunderbare Gelegenheit für junge Menschen, sich für mögliche Zukunftschancen in der Branche inspirieren zu lassen. Auch können interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen Einblicke in die Biotechnologie erhalten und sich miteinander austauschen“, freut sich die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag.

Für Besucher bietet der BIOTechnikum-Truck auf rund 100 Quadratmetern ein komplettes Labor, eine multimediale Ausstellung, ein Biotech-Kino sowie ein Diskussions- und Dialogforum. Auf seiner Deutschlandtour wird das BIOTechnikum von erfahrenen Wissenschaftlern begleitet. Der Besuch ist kostenlos.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.