„Team-Wallraff“ undercover auch im Jobcenter Märkischer Kreis?

Anzeige
Nürnberg: Bundesagentur für Arbeit | Wie die Nürnberger Zeitung bereits am 26.02.2015 mitteilte recherchierte Günter Wallraff gerade für seine RTL-Fernsehreihe „Team-Wallraff“, als der Enthüllungsjournalist bei der Pressekonferenz der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg unbequeme Fragen stellte.

„Bei all den „ständigen Erfolgsmeldungen“, so Wallraff, frage er sich, warum die Mitarbeitenden in den Jobcentern überfordert seien und über zu wenig Personal klagten. Es fehle Zeit für ausreichende Beratungen, was auch zu gegenseitigen Aggression führe, meinte Wallraff in Anspielung auf Fälle von Gewalt gegenüber Arbeitsvermittlern.“

Die reißerische Überschrift ist nicht gerade der Burner, aber für Nordbayern klingt das halt so . . . : „Günter Wallraff mischt Bundesagentur für Arbeit auf“

Günter Wallraff und sein Interesse für das Jobcenter Märkischer Kreis?

Der Enthüllungsjournalist Wallraff ist unbequem und will es auch sein. Da kann es nicht wirklich überraschen, dass er immer wieder angefeindet und vor den Kadi gezerrt wird. Bisher hat er wohl noch jeden Prozess heil überstanden. Das Geheimnis seines Erfolges liegt in der eigenen gründlichen Recherche, dem belastbaren Beweismaterial und der Zielgerichtetheit seiner Vorgehensweise.

Für das Jobcenter Märkischer Kreis liegt bereits eine Fülle belastbaren Materials vor. Allem voran sicher die Dokumentationen über etliche unzulässige Sanktionen , die vor dem Sozialgericht Dortmund regelmäßig als rechtswidrig ausgeurteilt wurden. Interesse besteht vermutlich auch an der nachgewiesenen Steuerverschwendung von schätzungsweise 15 Millionen Euro bei überwiegend rechtswidrigen Ein-Euro-Jobs und auch an der zielgerichteten Aktenvernichtung von möglicherweise belastendem Schulungsmaterial. Aber auch die offene Missachtung der Persönlichkeitsrechte von Kunden in Bezug auf das Recht auf Beistandschaft zu Gesprächsterminen und die Ignoranz gegenüber der Mitwirkungspflicht gegenüber dem Informationsfreiheitsgesetz dürften das Interesse beim Team Wallraff geweckt haben. Und das ist erst die Spitze des Eisbergs.

Jedenfalls besteht an einer Zusammenarbeit großes Interesse.
Deshalb: Lieber Günter Wallraff und Team, falls ihr noch nicht in Iserlohn ward, sprecht mich an. Es lohnt sich in jedem Fall. Versprochen.

Programmhinweis:
Team Wallraff – Reporter undercover
RTL Montag, 16.03.2015 21:15–22:30 Uhr
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
16 Kommentare
12
Ingrid Lohmann aus Wesel | 16.03.2015 | 06:55  
4.943
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 16.03.2015 | 10:06  
14.308
Willi Heuvens aus Kalkar | 16.03.2015 | 19:35  
14.308
Willi Heuvens aus Kalkar | 16.03.2015 | 21:21  
7
Tobias Claren aus Düsseldorf | 16.03.2015 | 23:25  
12
Ingrid Lohmann aus Wesel | 17.03.2015 | 07:28  
4.943
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 17.03.2015 | 07:38  
14.308
Willi Heuvens aus Kalkar | 17.03.2015 | 07:47  
14.308
Willi Heuvens aus Kalkar | 17.03.2015 | 08:14  
4.943
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 17.03.2015 | 08:34  
14.308
Willi Heuvens aus Kalkar | 17.03.2015 | 09:26  
Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland) | 17.03.2015 | 09:36  
4.943
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 18.03.2015 | 20:41  
35
Heinrich Alt aus Herne | 21.03.2015 | 19:35  
Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland) | 30.03.2015 | 10:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.