Thomas de Maizière beklagt Gewalt gegen Polizisten

Anzeige
Berlin: Bundestag | „Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will Polizisten und andere Mitarbeiter im öffentlichen Dienst besser vor Gewalt und Übergriffen schützen. „Es braucht dazu gesetzliche Antworten“, sagte de Maizière am Dienstag bei einer Fachtagung zu dem Thema in Berlin. Derzeit liefen Gespräche mit den Innenministern der Länder darüber, ob es geboten sei, den geltenden Strafrahmen für Angriffe auf Vollstreckungsbeamte zu erhöhen.
[…]
Die Zahl der Straftaten gegen Polizisten ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Aber auch Feuerwehrleute, Hartz-IV-Sachbearbeiter oder Behördenangestellte werden immer wieder zum Ziel von Aggressionen. Die Gewalt reicht bis hin zu tödlichen Angriffen.“

sz-online.de

Damit greift de Maizière ein Thema auf, dass bereits den unvergleichlichen Georg Kreisler umgetrieben hat:


Aber „Kann Respekt vor Staatsbediensteten gesetzlich verordnet werden?“ fragt Peter Nowak am 07.04.2016 in TELEPOLIS oder ist die wachsende Aggression selbst nur die konsequente Reaktion auf gesellschaftliche Veränderungen.


Ein indisches Sprichwort ermutigt uns die Wirkungsweise von Aktion und Reaktion zu testen.
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
31.054
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 11.04.2016 | 00:31  
4.943
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 11.04.2016 | 07:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.