Vollstreckungsverfahren und Hausdurchsuchungen wegen GEZ-Verfahren in Lünen

Anzeige
ARD, ZDF und Deutschlandradio, als Nachfolgeorganisation der GEZ wurden von der BundesreGIERung anscheinend mit "der Lizenz zu töten" ausgestattet. In der Tradition von Schutzgelderpressern, werden selbst Städte und Kommunen zu Bütteln dieser Ausbeuter vorgeführt.

Wie eine Anfrage bei der Stadt zu Vollstreckungsverfahren und Hausdurchsuchungen wegen GEZ-Verfahren in den Jahren 2012-2015 in Lünen ergab, wurden jährlich Hunderte von Vollstreckungsverfahren wegen GEZ-Verfahren durch die Stadt Lünen durchgeführt:



2012: 1.017 Verfahren

2013: 930 Verfahren

2014: 976 Verfahren

2015: 1.110 Verfahren

Neben der großen Zahl von GEZ-Rebellen werden auch besonders Armutsrentner, Erwerbslose und Sozialleistungsbezieher mir solchen Verfahren überzogen, also Personengruppen, die sich nicht oder nur wenig wehren können, oder solche, die glauben, dass man nur zur Kasse gebeten werden kann, wenn man vorher einen Vertrag eingegangen ist.

mehr:
GEZ vollstreckt gegen Leistungsbezieher mit Hilfe der kommunalen Inkassobehörden

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.