Zuwendungsbescheid für die Berufsorientierung

Anzeige
Harald Rutenbeck(Präsident der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen),Thomas Rachel(Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerin für Bildung und Forschung),Dr. Matthias Heider (MdB),Kreishandwerksmeister Christian Will und Kreishandwerksmeister Thomas F. Bock (v. l.). (Foto: Kreishandwerkerschaft)
Das Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis (bbz)durfte sich kürzlich über einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 996.000 Euro für die intensive Berufsorientierung sowie für die Förderung der Fachkräfte von morgen freuen.
Die Kreishandwerksmeister Christian Will, zugleich bbz-Vorsitzender, und Thomas F. Bock nahmen den Bescheid in den Räumlichkeiten der SIHK zu Hagen entgegen, denn auch der Hausherr erhielt einen Zuwendungsbescheid über 472.000 Euro.
Damit investierte der Bund eindeutig in die Zukunft, wurde doch das wichtige Themenfeld „Forschung und Bildung“ allein an dieser Stelle mit rund 1,5 Millionen Euro gestärkt. „Diese Fördergelder sind mehr als sinnvoll angelegt“, so Bock und Will unisono, „um den Fachkräfte-Nachwuchs auch weiterhin fördern zu können“.
„Unser Ziel ist es, Schul- und Ausbildungsabbrüche zu verhindern“, so der bbz-Vorsitzende und der Kreishandwerksmeister Thomas F. Bock. Mit dieser Entscheidung wird es in den nächsten 18 Monaten zahlreichen Schülerinnen und Schülern ermöglicht, in den Werkstätten des bbz praktische Berufserfahrungen zu sammeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.